[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Lum
Beiträge: 1666 | Zuletzt Online: 15.12.2018
Wohnort
A Van Halen Song
Registriert am:
17.03.2008
Geschlecht
keine Angabe
    • Lum hat einen neuen Beitrag "4./7./9. Dez. 2018: 3 Mal Züri Gschnätzlets" geschrieben. 06.12.2018

      Zitat von Möhl im Beitrag #15
      Wir können doch nicht ihr komplettes Kader aufnehmen.


      Das ist tatsächlich so. Sie haben ja nun den Fabian Brem nach Visp ausgeliehen (ausleihen müssen? ).

    • Lum hat einen neuen Beitrag "4./7./9. Dez. 2018: 3 Mal Züri Gschnätzlets" geschrieben. 06.12.2018

      Zitat von monster im Beitrag #13
      Gemäss TG Zeitung möchte sich Fuhrer wieder in die NLA kämpfen.


      Wäre auch irgendwie komisch, wenn sein Traum gewesen wäre, sich von der NLA in die NLB zu kämpfen

      Absolut legitim, und es funktioniert in dieser Partnerschaft wirklich für beide Seiten. Rappi kann ihre schwächelnden Spieler in die NLB schicken. Wir bauen sie auf, nehmen die Skorerpunkte dankbar mit, und schicken sie wieder zurück, wenn sie NLA-reif sind. Sowas hatte man sich mit Davos jahrelang erhofft, und es ging (praktisch) nie was.

    • Lum hat einen neuen Beitrag "30.11./02.12.2018: ChdF-HCT und HCT-Visp" geschrieben. 05.12.2018

      Zitat von Green Witness im Beitrag #3
      Lügen Statistiken?
      Auf diese Saison hat man die Defensive beim HCT geschickt verstärkt. Aktuell ist man diesbezüglich in den Top Four der NLB.
      Die sportliche Leitung hat dies bezüglich einmal mehr wieder alles richtig gemacht. Wehe das Potenzial schlägt durch in der
      Abetilung Offensive wo man beim HCT eine gewaltige Lücke füllen musste.

      Ich freue mich jetzt schon auf die Playoffs. Genau diese Truppe kann sehr weit kommen.



      Als Statistik Fan will ich hier auch noch meinen Senf dazugeben. Man hat aktuell das bessere (Durchschnitt) Torverhältnis, als zu Ende der letzten Erfolgssaison!

      2017/2018: 3.0 : 2.7
      2018/2019: 3.0 : 2.6

      Das heisst: Obwohl die Offensive im Vergleich zur letzten Saison gerne kritisiert wird, haben sie, Stand heute, genau gleich viele Tore im Schnitt erzielt, wie letztes Jahr, während die Defensive sogar leicht besser dasteht.

      Um also deine Frage zu beantworten: Ich hoffe, dass Statistiken nicht lügen

    • Lum hat einen neuen Beitrag "13. & 16. Nov. 2018: Biasca und Winti auswärts" geschrieben. 13.11.2018

      Pflicht erfüllt, aber auch solche Spiele muss man zuerst gewinnen. Die beiden Tabellenersten Schodfo und Langenthal haben heute mal so eben Punkte bei der Academy und GCK liegenlassen.

      Letzte Saison hatte man nach 16 Spielen 26 Punkte. Aktuell steht man bei 20. Man ist also noch zwei Siege zurück, holt aber langsam auf. Gegen Winti / Langenthal braucht es mindestens 3 Punkte.

      Fun fact: Cody Wydo hat als einziger komplett eingesetzter Spieler noch keine einzige Strafe geholt diese Saison. Umgekehrt ist El Assaoui die #1 der Liga in Anzahl Strafminuten.

    • Lum hat einen neuen Beitrag "30.10.2018: HCT - EHC Olten" geschrieben. 30.10.2018

      Zitat von Möhl im Beitrag #2
      9:1 für uns.


      Leider nur ein 5-1. Aber die 3 Punkte nehmen wir natürlich gerne

      Einmal mehr eine gute Reaktion auf ein schwaches Spiel. Hoffe man findet zu mehr Konstanz im Verlaufe der Saison. Speziell gegen die schwächeren Teams. 12 Punkte aus den nächsten 6 Spielen sollte machbar sein.

    • Lum hat einen neuen Beitrag "30.10.2018: HCT - EHC Olten" geschrieben. 30.10.2018

      Gegen Olten haben wir eigentlich immer gut gespielt. Hoffe also, dass es heute keine Überraschungen geben wird. Dürfen uns auch gerne unterschätzen. Wann spielt Ryan eigentlich wieder?

    • Lum hat einen neuen Beitrag "16.11.2018: Winti - HCT (Ticketpreis-Protest)" geschrieben. 30.10.2018

      Der Protest der Thurgau und Kloten Fans hat Wirkung gezeigt. Sehr gut!

    • Lum hat einen neuen Beitrag "19.10.2018: Mottofahrt nach Visp" geschrieben. 20.10.2018

      Auswärtspunkt in Visp, gutes Resultat. Jetzt ganz wichtig das Spiel gegen GCK. Mit einem 3-Punkte Sieg überholt man die, und auch Kloten (lol), und wäre wieder über dem Strich.

    • Lum hat einen neuen Beitrag "12.10.2018: HC Thurgau - Klo" geschrieben. 12.10.2018

      Souverän. Schön zu sehen, dass die guten Leistungen langsam auch resultatmässig goutiert werden. Natürlich war das nur Kloten, aber die sind immerhin noch eine Position vor uns klassiert. Weiter so arbeiten, und man ist wieder im Mittelfeld wie letzte Saison. Congrats Jungs!

    • Lum hat einen neuen Beitrag "09.10.2018: EHC Olten - HC Thurgau" geschrieben. 09.10.2018

      Keine Frage, Olten hat diese Saison stark begonnen. Deshalb werden sie uns brutal unterschätzen. Ich tippe auf einen klaren 1-9 Auswärtssieg.

    • Lum hat einen neuen Beitrag "02.10.2018: HC Thurgau - HC Biasca Raggetli" geschrieben. 03.10.2018

      Zitat von Green Witness im Beitrag #17
      Gewaltiger Unterschied. Auf der einten Seite nach oben. Gestern nach unten.


      Ich denke hier liegt die Antwort auf der Hand: Das Saison-Abo galt nicht für das Cup-Spiel, es wurden also nur die wirklich anwesenden Leute gezählt. Beim gestrigen Quali-Match waren in der Endrechnung auch alle Abo-Besitzer dabei, die lieber Fussball geguckt haben (oder auch zuhause Farmteams boykottieren).

      PS: Das ist in der ganzen Liga Realität. Langenthal hat sogar ein Statement gemacht, dass ihre gestrige Zuschauerzahl falsch war, gerade weil man die Abo-Besitzer vergessen hat hinzuzufügen. Statt den (tatsächlich anwesenden) 1000 Zuschauer, wären es offiziell 1800 gewesen.

    • Lum hat einen neuen Beitrag "02.10.2018: HC Thurgau - HC Biasca Raggetli" geschrieben. 02.10.2018

      Zitat von monster im Beitrag #4
      Ohne Punkte wird die Lage sicherlich langsam ungemütlich und der Ruf nach Verstärkung lauter.


      Die wichtigen ersten Punkte konnten eingefahren werden. Positiv: Endlich kommt die Offensive in Schwung. Hoffe man kann diesen in die nächsten Spiele mitnehmen.

      Auch bemerkenswert: Wydo und Ryan stehen nach 4 Spielen bereits bei 12 Skorerpunkten. Zumindest auf dem Papier brauchen sie weniger Angewöhnungszeit als noch ihre Vorgänger.

    • Lum hat einen neuen Beitrag "CUP: 18.09.2018: HC Thurgau - HC Ambri-Piotta" geschrieben. 17.09.2018

      Zitat von HCT_Ultra im Beitrag #2
      Und es kommt dazu, dass Ambris Siegeshymne "La Montanara" bereits vor dem Spiel gesungen wird.... wenn man schon froh ist einen Traditionsverein in der Gütti auf Besuch zu haben, dann soll man sich auch an Traditionen halten...


      Sehe ich genau so. Ich hoffe doch, dass dies mit Ambri bzw deren Fans in irgendeiner Form abgesprochen wurde oder wird (besonders wenn dies neben dem Gästeblock statt findet). Ansonsten kommt das doch ziemlich komisch rüber und kann allerlei Reaktionen auslösen. Wenn man gegen Liverpool spielt, sollte man ja auch nicht unbedingt YWNWA als Torsong benutzen

      Aber vielleicht ist dies auch alles Strategie und wird die Ambri Spieler völlig aus dem Konzept bringen, da sie meinen das Spiel bereits vor dem Anpfiff gewonnen zu haben. Realistischer Tipp gegen einen A-Verein ist wohl immer ein 1-4. Wenn die Strategie jedoch aufgehen sollte, freue ich mich auf ein 2-1. Vor 2300 Zuschauern.

    • Lum hat einen neuen Beitrag "Kader 18/19" geschrieben. 14.09.2018

      Wie die Zeiten sich ändern. Im Jahre 2000, mit Samuelsson und Co, das renovierte Stadion.. Man träumte davon früher oder später NLA Hockey in der BA zu sehen.

    • Lum hat einen neuen Beitrag "Presseartikel über den HCT" geschrieben. 14.09.2018

      Klaus Zaugg / Watson.ch, 14. September 2018

      HC Thurgau - Der FC Thun der Swiss League?


      Jahr für Jahr ein sportliches Maximum herausholen und doch nie auf einen grünen Zweig kommen: das ist Thuns Schicksal in der Fussball-Sparkassen-Operetten-Liga und Thurgaus Problem im Hockey. Nun sind die sechs offensiv besten Spieler der letzten Saison (oder 231 Skorerpunkte) gegangen. Die beiden kanadischen Stürmer sind von ausländischen Ligen abgeworben worden, die besten Schweizer von der Liga-Konkurrenz und vom Aufsteiger Rapperswil-Jona.

      Lars Neher kehrt aus beruflichen Gründen ins Amateurhockey zurück. So ist das halt wenn es nicht möglich ist, bei den Salären mit den bösen Hunden zu bellen. Der Führungscrew gebührt für das Geschick, mit dem sie sich trotz allem im Profigeschäft behauptet mindestens so viel Anerkennung wie den Machern des FC Thun und Asterix für den erfolgreichen Überlebenskampf des Gallischen Dorfes im Römischen Reich.

      Tipp: Platz 7

      Die sechs besten Skorer der letzten Qualifikation sind weg, offensiv heisst es zurück auf Feld eins. Aber Stefan Mair ist der meistunterschätzte Trainer der Liga und schafft die Playoffs.

    • Lum hat einen neuen Beitrag "Presseartikel über den HCT" geschrieben. 14.09.2018

      Tagblatt, 14. September 2018

      Wer schiesst für den HC Thurgau die Tore?



      Am Samstag um 17.30 Uhr steigt der HC Thurgau mit dem Heimspiel gegen den EHC Winterthur in die Swiss-League-Saison 2018/19. Mitten im Aufschwung müssen die Ostschweizer wieder von vorne anfangen. In diesem Winter sind die sechs besten Skorer aus dem Vorjahr nicht mehr dabei. von Matthias Hafen

      Die beste Qualifikation seit 14 Jahren brachte dem HC Thurgau in der vergangenen Saison den Respekt der Gegner ein und viel Goodwill im eigenen Umfeld. Der Club aus Weinfelden, vor wenigen Jahren noch die letzte Hoffnung für vertraglose Spieler, hat sich in der Swiss League zu einer interessanten Adresse für Talente entwickelt. Doch der Erfolg hat auch seine Schattenseiten. Trainer Stephan Mair, der den HCT in seinen ersten zwei Jahren in der Ostschweiz kontinuierlich weitergebracht hat, steht praktisch vor einem Neuanfang.

      Der 51-jährige Italiener verlor auf einen Schlag seine sechs besten Skorer der vergangenen Saison. Die Kanadier Cam Braes (zu Orli Znojmo/CZE) und Jaedon Descheneau (Düsseldorf/GER) fanden im Ausland finanziell potentere Arbeitgeber, Andri Spiller wechselte zum National-League-Aufsteiger Rapperswil-Jona, Toms Andersons zog es zum Ligakonkurrenten Langenthal, Lars Neher (zu den Pikes Oberthurgau) setzt auf seine berufliche Karriere und Adrian Brunner ging zurück nach Kloten. Einen solchen Aderlass muss eine Mannschaft zuerst einmal verkraften.

      Viermal mit einem Tor Unterschied verloren

      Erwartet die HCT-Fans nun wieder eine Saison der ehrenvollen Niederlagen? Die Saisonvorbereitung lässt darauf schliessen. Sechs von sieben Testspielen gingen verloren, vier davon mit einem Tor Unterschied. Aber Resultate sind erst dann wichtig, wenn sie zählen. Und mit etwas weniger Kredit in die Saison zu steigen, hat auch Vorteile. Trotzdem ist es augenscheinlich, dass sich der HC Thurgau Version 2018/19 mit Toreschiessen noch schwer tut. Die Equipe von Trainer Mair erspielt sich zwar Chancen, nutzt sie aber nicht. Der Trainer spricht von einer «Baustelle, die noch Zeit braucht». Die Zuversicht, die der Südtiroler dabei ausstrahlt, beeindruckt. Und Versprechen dieser Art hat Mair beim HC Thurgau noch jedes Mal eingelöst.

      Verteidigung muss Spiele gewinnen

      Die Ostschweizer machten aus der Not eine Tugend und investierten in die Defensive. Ganz nach dem Motto: Je weniger Tore wir kassieren, desto weniger müssen wir erzielen. Die Verpflichtungen der Routiniers Franco Collenberg und Sami El Assaoui können Schlüsseltransfers sein. Und mit Goalie Janick Schwendener steht ein bewährter Rückhalt im Tor. In der Offensive wurden weniger bekannte, dafür umso wertvollere Rollenspieler verpflichtet. Zudem könnten die Abgänge teilweise durch die Partnerschaft mit Rapperswil-Jona aufgefangen werden. Entscheidend wird sein, wie sich die beiden neuen US-Amerikaner Kenny Ryan und Cody Wydo entwickeln. Denn eines steht ausser Frage: Der HCT braucht auch in der Saison 2018/19 Goalgetter. Ansonsten wird nur schon die Playoff-Qualifikation zu einer riesigen Herausforderung.

    • Lum hat einen neuen Beitrag "SAISONSTART: 15.09.2018: HC Thurgau - EHC Züri Nordost" geschrieben. 14.09.2018

      Das erste Spiel gegen Winti von letzter Saison ist noch immer in den Köpfen. Vorteil: Diesmal bin ich nicht dabei. Sollte also klappen. Am besten auf nervenschonende Art und Weise. Viele Tore scheint es in der aktuellen Version (noch) nicht zu geben. Tippe also auf ein 3-1 vor 1200 Zuschauern.

    • Lum hat einen neuen Beitrag "Kader 18/19" geschrieben. 11.09.2018

      Eigentlich sollte man die Eintrittspreise im Gütti Gästesektor jeweils dem Gegner anpassen. Soll heissen, wenn in Küsnacht der Gästeeintritt 20 Fr. ist, zahlt ihr Fan auch 20. Wenn Winti anreist, dann zahlen sie 30, usw.

    • Lum hat einen neuen Beitrag "Kader 18/19" geschrieben. 10.09.2018

      Jetzt einfach hoffen, dass er nicht in Winti einschlägt

      Nein, war natürlich klar, dass es nicht für alle Spieler reichen würde. Die Situation (zu grosses Kader) ist für uns halt einfach ziemlich neu.

Empfänger
Lum
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen