[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
tgfan
Beiträge: 1209 | Zuletzt Online: 05.04.2020
Wohnort
Gütti, Stehrampe bis Bierstand
Registriert am:
27.01.2009
Geschlecht
keine Angabe
    • tgfan hat einen neuen Beitrag "Kader 20/21" geschrieben. 01.04.2020

      Casutt geht gerüchteweise zur Academy. Leider, wenns denn so ist..

    • tgfan hat einen neuen Beitrag "Off-Topic" geschrieben. 01.04.2020

      Der Würfel in Visp hat eine Breite von 5.3 m und kostete rund eine halbe Million.
      Rapperswil hat den gleichen mit einer Breite von 6.8 m. Entsprechend wohl etwas teurer.

      Schwierig realisierbar bei einem Budget von 3.6 Millionen (Saison 19/20). Müsste fast privat oder von der Gemeinde finanziert werden. In der aktuellen Situation mit Corona noch unrealistischer als sonst schon.

    • tgfan hat einen neuen Beitrag "Off-Topic" geschrieben. 31.03.2020

      Da habe ich eine ziemlich klare Meinung: Nein zur Bodenseearena.

      Einerseits sind wir noch lange nicht in der Situation, dass wir die Gütti-Kapazität regelmässig gut auslasten. Auch in den Playoffs nicht. Zuletzt war die Halle gegen Rappi im Spiel 6 voll. Die dortige Zuschauerzahl bestimmt bis heute die maximale Kapazität der Gütti, da wirklich nicht mehr alle aufs Eis gesehen haben.
      Andererseits bin ich emotional klar pro Gütti. Diejenigen, die immer kommen, bekommen auch ein Ticket. Klar möchte auch ich eine volle Halle, aber gewisse Eventspiele mit typischen Eventbesuchern gehen wir teilweise schon gegen den Strich. Da kommen Leute, die nicht mitsingen und nur Stimmung fressen, bei Choreos nicht mal ein Fähnlein nehmen und im besten Fall noch den ganzen Match negative Sprüche reissen. Vielleicht bin ich da etwas extrem, aber ist halt meine persönliche Meinung. Aber als positives Beispiel kann man Spiel 2 dieses Jahr gegen Visp erwähnen: Zwar nur knapp 1'500 Zuschauer, aber aus meiner Sicht eines der besten Spiele der letzten Jahre was Stimmung, Choreo, das Drumherum und auch das Resultat auf dem Eis betrifft.

      Trotzdem noch einge rationale Gedanken:
      Was für die Bodensee sprechen würde, wäre die Sitzplatzkapazität (da sind wir regelmässig an der Grenze). Was würde mit den Sitzplatz-Abos geschehen? Wie sieht die Verpflegung aus? Wie sieht das Hosting der Sponsoren (inkl. Business-Club) aus? Decken die Zusatzeinnahmen die Kosten für den Umzug? Ist der Aufwand personell überhaupt machbar? Und zu Guter Letzt gibt es bestimmt einige, die dann schlussendlich trotzdem vor verschlossenen Türen in der Gütti stehen.

    • tgfan hat einen neuen Beitrag "Presseartikel über den HCT" geschrieben. 28.03.2020

      Thomas Imhof finde ich eine gute Lösung. Er ist mit sein Herz Thurgauer und kennt den Laden bereits, d.h. es gibt nicht wieder einen Neustart wie vor einem Jahr, wo man logischerweise zusätzlich Zeit verliert. Ich hoffe aber, der Aufgabenbereich ist für eine Person nicht zu gross, auch wenn der Sport wegfällt.

      Gody scheint im Bereich der Zusammenarbeit zwischen den Junioren, Frauenfeld und der 1. Mannschaft eine gute Lösung zu sein. Sein Können hat er bisher vor allem in Nachwuchs bewiesen, was wahrscheinlich auch für Thomas Müller ein zentraler Punkt ist. Aber das ist von Aussen schwierig zu beurteilen.

      Alles in allem eine vernünftige Lösung. Wie es in der Praxis dann aussieht, werden wir sehen. Immerhin ist eine wichtige Entscheidung nun gefällt und es kann an den weiteren Baustellen gearbeitet werden.

    • tgfan hat einen neuen Beitrag "Presseartikel über den HCT" geschrieben. 25.03.2020

      https://www.tagblatt.ch/ostschweiz/kreuz...Hub&mktcid=smsh

      INTERVIEW
      Derek Damon: «Der HC Thurgau bedeutet mir noch immer eine Menge»
      Der frühere Topskorer des HCT beendet in der zweiten Liga Deutschlands seine Eishockeykarriere. Eine baldige Rückkehr in den Thurgau schliesst der 39-jährige Amerikaner nicht aus.

      Matthias Hafen
      25.03.2020, 17.54 Uhr

      Topskorer und zuletzt auch Captain: An keinem anderen Ort verweilte Derek Damon in seiner Profikarriere länger als beim HC Thurgau.
      Topskorer und zuletzt auch Captain: An keinem anderen Ort verweilte Derek Damon in seiner Profikarriere länger als beim HC Thurgau.
      Mario Gaccioli (Weinfelden, 19. Februar 2016)
      Vergangene Woche verkündete Derek Damon seinen Rücktritt vom Spitzensport. Der 39-jährige amerikanische Eishockeyprofi prägte von 2013 bis 2016 drei Saisons lang das Spiel des HC Thurgau. Insgesamt absolvierte der Stürmer für den NLB-Club aus Weinfelden 147 Meisterschaftsspiele und zwei Cup-Partien, sammelte dabei 139 Skorerpunkte (50 Tore/89 Assists).


      Derek Damon, Sie spielten in sechs verschiedenen Ländern, in den USA, in Finnland, Österreich, der Schweiz, Dänemark und zuletzt in Deutschland. Welches hat Sie am meisten beeindruckt?

      Derek Damon: Jedes dieser Länder hat seinen Platz in meinem Herzen. Ich habe es sehr genossen, in Europa leben zu können und meinen Traum als Eishockeyprofi hier zu verwirklichen.

      Welches sind ihre besten Erinnerungen an die drei Jahre im Thurgau?

      Sicher die Geburt meiner ersten Tochter Elizabeth. Was das Sportliche betrifft, so bin ich stolz darauf, dass wir in all den drei Jahren das Playoff erreicht haben. Man muss sich vorstellen, dass der HC Thurgau zuvor vier Jahre lang nicht mehr am Playoff teilgenommen hatte.

      Woran denken Sie heute ungern?

      Ich habe sehr gehofft, weitere Saisons im Thurgau anhängen zu können. Der Club war sportlich im Aufbruch, das Team wurde von Jahr zu Jahr besser.


      Doch dann kam die Hiobsbotschaft.

      Ja, der HC Thurgau war 2016 in finanzieller Not und musste seine drei teuersten Spielerverträge loswerden, um zu überleben. So musste ich den Club verlassen (zusammen mit Evan McGrath und Adrian Wichser, Red.). Ich hätte gerne bis zum Karriereende für Thurgau gespielt. Es ist wohl der beste Ort, um in Europa Eishockey zu spielen. Auch wegen der leidenschaftlichen Fans.

      Stattdessen folgten Engagements bei Sönderjysk in Dänemark und zuletzt Heilbronn in der DEL2. Woran mussten Sie sich dort gewöhnen?

      In der Schweiz war das Tempo viel höher. Es brauchte Spieler, die sehr gut Schlittschuh laufen und in hohem Tempo schlaue Spielzüge machen. Ganz anders als in Dänemark, Deutschland oder auch Österreich. Auf der anderen Seite kam mir und meiner Familie die Tatsache entgegen, dass dort mehr Nordamerikaner spielen.

      Sind Sie heute, mit 39 Jahren und nach zwölf Profijahren in Europa, mehr Amerikaner oder mehr Europäer?

      Gute Frage (lacht). Ich bin definitiv noch Amerikaner. Aber ich schätze mich glücklich, dass ich den Grossteil meiner Karriere in Europa verbringen konnte.


      Haben Sie nie bereut, Nordamerika verlassen zu haben?

      Überhaupt nicht. Ich glaube sogar, dass dies meine Karriere verlängert hat, weil hier weniger Spiele ausgetragen werden als in Nordamerika. Das führt in meinen Augen auch zu weniger Verletzungen.

      Was bedeutet der HC Thurgau heute noch für Sie?

      Eine Menge. Wenn du einen so wunderbaren Ort findest, um zu leben und zu arbeiten, dann ist das als Eishockeyprofi ein Glück. Meine Familie und ich hatten vor, im Thurgau Wurzeln zu schlagen. Ich hoffe, dass ich eines Tages als Trainer oder Ausbildner zurückkehren kann. Das Nachwuchs-Eishockey in der Schweiz ist grossartig.

      Haben Sie schon Zukunftspläne?

      Keine konkreten. Es hängt auch immer davon ab, was für meine Familie das Beste ist.

    • tgfan hat einen neuen Beitrag "Kader 20/21" geschrieben. 22.03.2020

      Zanzi ebenfalls zu Dübendorf (wurde bereits gestern vermeldet).

      Es ist davon auszugehen, dass keine Verlängerungen mehr kommen. Freue mich umso mehr auf die Neuverpflichtungen. Dass das Kader grundsätzlich steht, habe ich auch vernommen. Bin gespannt..
      Ebenfalls auf die neue Lösung auf der Geschäftsstelle. Dieses "Kader" ist ebenso wichtig, wie das auf dem Eis.

    • tgfan hat einen neuen Beitrag "Kader 20/21" geschrieben. 21.03.2020

      Brunner hatte vor allem am Anfang sehr gute Stats. Dann hatte das Preis-Leistungs-Verhälnis nicht mehr gestimmt und der gebotene Lohn reichte nicht mehr. Auch wenn ich Adi einen super Typ finde, hat er seinen Zenit wahrscheinlich überschritten.

      Da sehe ich eher ein Roos wieder bei uns. Ist ja Thurgauer und in Winti reden sie von einem gewichtigen Abgang. Daraus schliesse ich, dass sie ihn gerne behalten hätten.

    • tgfan hat einen neuen Beitrag "Kader 20/21" geschrieben. 20.03.2020

      Sehr gute Verlängerungen!

    • tgfan hat einen neuen Beitrag "Off-Topic" geschrieben. 13.03.2020

      Die einzig richtige Lösung, dass es keinen Meister und keinen Aufsteiger gibt. Bravo für einmal, dass wenigstens hier keine bösen Überraschungen von der Liga gekommen sind.

      Noch meine Meinung zum bereits erwähnten Defizit von rund 1 Million bei Kloten:
      Die lernen es einfacht nicht! Nachdem man letzte Saison bereits einen Verlust in dieser Grössenordnung eingefahren hat (Viertelfinal-Aus gegen Langenthal) haben sie auch dieses Jahr wieder mit dem Final budgetiert. Das ist einfach nur unprofessionell. Mein kleiner Brunder hat vor 2 Jahren das KV abgeschlossen und der könnte den Laden in der Flughafenstadt wohl besser führen. Ich gehe mal davon aus, dass auch in der kommenden Saison mit dem Final oder vielleicht auch mit der Liga-Quali budgetiert wird.

      Daher auch hier nochmals ein grosses Dankeschön an die abtretende Führung für die professionelle Führung unseres Vereins in den letzten Jahren. Wie man sieht, ist das in unserer Liga ja nicht selbstverständlich.

    • tgfan hat einen neuen Beitrag "Kader 20/21" geschrieben. 13.03.2020

      Zitat von Lionpride im Beitrag #86
      Wohin wechselt Daniel Eigenmann vom EHC Olten? Der wäre mal ne Hausnummer...


      Eigenmann ist ja Thurgauer und hat auch bereits hier gespielt. Ein Offenivverteidiger, der allenfalls nicht ganz ins System von Mair passt. Ich kenne Fans bei uns, die bei Eigenmanns Luxuskarre schon die Reifen abmontieren wollten, damit er nach einigen lustlosen Auftritten nach Hause laufen sollte. Aber wir sind ja anständig und es ist dann nichts passiert.

      Aber ja, die Frage ist, welche Alternativen noch auf dem Markt verfügbar sind. Tendenziell würde ich mein Kleingeld eher in der Offensive einsetzen. In der Verteidigung haben wir einen guten Stamm, der auch mit ein paar jungen Wilden ergänzt werden kann.

    • tgfan hat einen neuen Beitrag "Off-Topic" geschrieben. 09.03.2020

      Zur Auflockerung: Vor 366 Tagen haben wir in der Ajoie Geschichte geschrieben. Hab gerade nochmals die Videos angeschaut. Geile Erinnerungen..

    • tgfan hat einen neuen Beitrag "Off-Topic" geschrieben. 08.03.2020

      Als normaler Fan, ohne Kenntnis der Details, tut der nun öffentliche Schluss des Machtkampfes einfach nur weh und der grosse Verlierer ist einzig der HCT.

      Schlussendlich gehören immer zwei Parteien dazu. Da wurden bestimmt auf beiden Seiten Fehler gemacht. Ich hätte mir aber eine seriöse Übergabe gewünscht. Das wäre ein Dank an die bisherige Führung gewesen und gleichzeitig ein positiver Start in den neuen Abschnitt. Aktuell ist es einfach nur unprofessionell.

      Ich wünsche mir, dass sich alle Parteien besinnen, um was es geht. Es geht um unseren HCT, nicht um persönlichen Kindergarten. Das gleiche gilt fürs Forum. Gegenseitig Öl ins Feuer giessen bringt uns nicht weiter. Lasst die Neuen nun mal anfangen und beurteilt die ersten Fakten. Wir können im Moment sowieso nichts beeinflussen.

    • tgfan hat einen neuen Beitrag "Off-Topic" geschrieben. 06.03.2020

      Gut ist, dass jetzt Klarheit herrscht und die Planung für die neue Spielzeit in allen Bereichen in Angriff genommen werden kann. Dieser Schritt war leider unumgänglich, wenn man die Nebengeräusche über die letzte Saison hinweg etwas mitverfolgte. Dass Martin Büsser auch geht, kam jedoch für mich schon überraschend.

      Den abtretenden Personen gilt in erster Linie ein grosses Dankeschön für die geleistete Arbeit. Sie hatten massgeblichen Anteil am Aufschwung des Clubs in den letzten Jahren.
      Und der neuen Führung wünsche ich viel Erfolg, dass sie den eingeschlagenen Weg weitergehen und auch neue Inputs in die Organisation einbringen. Schlussendlich muss der Verein als ganzes einen weiteren Schritt nach vorne gehen. Die neue Crew kann nun wirken, hat aber auch Verantwortung und muss Taten folgen lassen. Ich bin gespannt, was kommt.
      Für unseren HCT!

    • tgfan hat einen neuen Beitrag "Kader 20/21" geschrieben. 05.03.2020

      Frei hat ja gerüchteweise irgendwo unterschrieben. Daher würde ich nur Spannring und Brändli (je 1 Jahr) behalten. Die Perspektivspieler Engeler, Huber und Moosmann kann ich nicht beurteilen. Würde aber sicherlich auch Sinn machen. Den Rest neu. Mit den Löhnen von Altorfer und Collenberg hätte man bestimmt auch noch etwas freie Lohnsumme für CH-Offensivspieler.

    • tgfan hat einen neuen Beitrag "Kader 20/21" geschrieben. 05.03.2020

      Im Gegensatz zu anderen Foren geht’s hier ja noch ziemlich harmonisch zu und her. Und verschiedene Meinungen machen ein Forum ja auch aus. Schön, dass sich hier im Zeitalter von Social Media trotzdem wieder vermehrt Fans austauschen.

      Zurück zum Thema:
      Mair/Winkler bleiben also. Damit kann ich leben und Kontinuität schadet bestimmt nicht. Nun bin ich gespannt, mit welchen Spielern wir in die neue Spielzeit gehen und die Torimpotenz der vergangenen Saison bekämpfen. Leider fällt das Saisonabschlussfest aus, an welchem ja üblicherweise auch Kadernews bekannt gegeben wurden. Ich persönlich rechnen nicht mehr mit vielen Verlängerungen, sondern mit einem (nötigen) kleinen Umbruch im Kader.

    • tgfan hat einen neuen Beitrag "Playoffs 2020" geschrieben. 03.03.2020

      Die Kritikpunkte von Metivier sind aber schon nicht aus der Luft gegriffen. Ich erwarte schon, dass man eine kritische Saisonanalyse macht und nicht alles auf die zweifelsohne nicht immer glücklichen Schirientscheidungen schiebt. Sachliche Kritik bringen auch Chancen und vor denen sollte man nicht die Augen verschliessen. Der eingeschlagene Weg des HCT ist auch eine Entwicklung. Und wir alle hoffen, dass diese so positiv weitergeht. Dazu gehören aber auch Veränderungen.

    • tgfan hat einen neuen Beitrag "Playoffs 2020" geschrieben. 03.03.2020

      Gute sachliche Analysen hier, auch wenn nicht überall mit den gleichen Schlüssen.

      Die zentrale Frage im sportlichen Bereich ist doch: Schaffen wir es in der kommenden Saison mit einer offensiveren Spielweise zumindest gleich erfolgreich zu sein? Die Stellschrauben dazu können sein: Trainerwechsel, Mair passt seine Spielweise an und/oder Transfers (Söldner und Schweizer).

      Die Führung hat in diesem Bereich keine leichte Aufgaben. Aber ein etwas offensiv ausgerichterets Spiel ist in meinen Augen nun klar von Nöten. Spätestens seit es sportlich nicht mir aufging. Hinzu kommt, dass der Spielbesucher lieber ein 5:4 sieht, wie ein 1:0, wie schon angetönt.

      Neben dem Eis gibt es ebenfalls noch vieles zu tun. Wie setzt sich künftig der VR zusammen? Wie sehen die Pläne im Catering aus (insbesondere der Bereich Business Club / TG Dörfli / Strähl Chalet)? Sponsorenbeiträge Saison 20/21 (jedes Jahr ein Kraftakt)? Kleinere Baustellen wie die Vermarktung der Marke HC Thurgau, um nur ein Beispiel zu nennen, kommen noch hinzu. Ich hoffe sehr, dass zumindest die Geschäftsstelle (personell) so bestehen bleibt. Hier haben wir in dieser Saison durch die Neubesetzung und Einarbeitungszeit sicherlich auch Ressourcen verloren. Die jetzige Crew hat nun ein Jahr Erfahrung und kann aus dem Vollen schöpfen.

      Es bleibt spannend und die Arbeit geht bestimmt nicht aus. Ich freue mich, wenn es am Saisonabschlussfest dann hoffentlich erste News gibt.

    • tgfan hat einen neuen Beitrag "Playoffs 2020" geschrieben. 02.03.2020

      Das Budget wurde wie letztes Jahr mit zwei Playoff-Heimspielen erstellt. Das wurde an der letzten GV so kommuniziert und ist auch das einzig Richtige. Ich weiss nicht, wie es finanziell in der laufenden Spielzeit aussieht, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die Zahlen stark vom Budget abweichen. Da habe ich vollstes Vertrauen in die Führung.

    • tgfan hat das Thema "Choreokasse" erstellt. 29.02.2020

Empfänger
tgfan
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz