[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Möhl
Beiträge: 1008 | Zuletzt Online: 11.12.2018
Registriert am:
08.02.2007
Geschlecht
keine Angabe
    • Möhl hat einen neuen Beitrag "Off-Topic" geschrieben. 07.12.2018

      Zitat von monster im Beitrag #19
      Jaedon Descheneau läuft es in der DEL nicht schlecht. Kommt auf fast 1 Punkt/Spiel


      Nr. 17 in der DEL-Skorerliste und drittbester Skorer (bester Import!) seines Teams, nicht schlecht für jemanden aus der kleinen NLB vom kleinen HCT.

    • Möhl hat einen neuen Beitrag "4./7./9. Dez. 2018: 3 Mal Züri Gschnätzlets" geschrieben. 06.12.2018

      Zitat von Lum im Beitrag #14
      Rappi kann ihre schwächelnden Spieler in die NLB schicken.


      Wir können doch nicht ihr komplettes Kader aufnehmen.

      (sorry, es ist mir einfach zu harmonisch hier drin )

    • Möhl hat einen neuen Beitrag "4./7./9. Dez. 2018: 3 Mal Züri Gschnätzlets" geschrieben. 05.12.2018

      Zitat von dzzone_93 im Beitrag #5
      Fuhrer muss ihrgendwie unbedingt gehalten werden.


      Keine Frage, da darf man auch mal das Porte-Monnaie öffnen. 8 Punkte aus 3 Spielen sucht seinesgleichen, aber auch die Präsenz auf dem Eis ist sehr stark.

      Freue mich aber auch für Frei, bei dem auch der Knoten geplatzt zu sein scheint. Nun erarbeitet er sich auch die "dreckigen" Tore, nachdem er es lange zu gut und zu schön machen wollte.

      Nun am Freitag ans Derby. Winti verliert selbst gegen Biasca. Das MUSS einfach ein Sieg sein. Aber, es ist Derby, und vor kurzem ist da selbst Ajoie gerade punktelos geblieben. Also, Konzentration hochhalten fürs nächste Wochenende, danach ist wieder Pause.

    • Möhl hat das Thema "4./7./9. Dez. 2018: 3 Mal Züri Gschnätzlets" erstellt. 03.12.2018

    • Möhl hat einen neuen Beitrag "30.11./02.12.2018: ChdF-HCT und HCT-Visp" geschrieben. 03.12.2018

      6-Punkte an einem Wochenende gegen La Chaux-de-Fonds und Visp nach jeweils einer grossen solidarischen Leistung des Teams. So kann man in den Advent starten. Nun kann man also auch mit den besten Mannschaften der Liga mithalten, nachdem man zu Beginn der Saison gegen diese noch alt ausgesehen hat. Diese Entwicklung ist erfreulich und macht Mut, dass man in dieser Saison vielleicht die grosse Überraschung schaffen könnte. Dazu darf man aber kein % nachlassen, nicht immer wird man solche Spiele auf Messers Schneide wie gestern auf seine Seite zwingen können.

    • Möhl hat das Thema "30.11./02.12.2018: ChdF-HCT und HCT-Visp" erstellt. 30.11.2018

    • Möhl hat einen neuen Beitrag "Kader 18/19" geschrieben. 30.11.2018

      Oh ja. Niemand hat verstanden, wieso man mit Leo damals nicht verlängerte. War in Ajoie eine Stütze, bei Rappi aber hat er er eher schwer. Seeeehr willkommene Verstärkung (ev. über diese Saison hinaus?).

    • Möhl hat einen neuen Beitrag "Rückblick und Ausblick Nov. 2018" geschrieben. 21.11.2018

      Zitat von monster im Beitrag #3
      Fazit: Mehr als der 7. Platz wird diese Saison nicht drin liegen.


      Wir hatten es gestern noch auf der Tribüne davon: Eigentlich ist es für die Playoffs so was von egal, ob man in diesem Jahr 5. oder 7. wird. Man wird entweder auf Ajoie, Olten, Langenthal oder Visp treffen. Da hat man wohl bei allen die gleichen Chancen. Es gibt in dieser Meisterschaft keine "Übermannschaft", Underdog sind wir ohnehin gegen alle diese Teams. Einzig La Chaux-de-Fonds bitte vermeiden, gegen die sehe ich ein Weiterkommen am schwersten, nicht zuletzt, weil man da oben fast nie gewinnt.

      So viel zu den Playoffs. Trotzdem verärgern solche "chancenlosen" Spiele wie gestern und am Sonntag viele Zuschauer. Klar, jeder, der Sport macht weiss, dass es solche Phasen mal gibt. Der Gegner ist gut organisiert (Langenthal und Ajoie sind die wohl bestorganisierten Teams der Liga), man ist aus unerklärlichen Gründen immer einen Schritt zu spät etc. Aber gerade zuhause dürfen solche Leistungen nun nicht mehr vorkommen. In den nächsten 5 Spielen sollen 10 Punkte her. Einerseits brauchts weiterhin Punkte, um sich gegen hinten abzusichern, andererseits Siege oder zumindest gute Spiele, um nicht noch mehr Zuschauer zu verlieren.

      Aeberhard war gestern wirklich stark, weiter so! Mit dem Torhüterduo darf man gerne verlängern.

    • Möhl hat einen neuen Beitrag "13. & 16. Nov. 2018: Biasca und Winti auswärts" geschrieben. 19.11.2018

      Nach dem ungefährdeten Derbysieg waren gestern die Leuen gegen ein gut organisiertes Langenthal zu fehlerhaft und zu ungenau. Viele Pässe landeten im Nirgendwo, gefährliche Abschlusse gabs viel zu wenige, während Langenthal im Stile des Tabellenführers genau das Gegenteil zeigte, schnelle Angriffe und präzise Zuspiele. Keine schlimme Niederlage, so was kann es halt geben, Langenthal feierte nicht umsonst den 7. Sieg in Serie! Gleich morgen hat man die Möglichkeit, in einem weiteren Heimspiel gegen ein Spitzenteam es besser zu machen.

    • Möhl hat einen neuen Beitrag "13. & 16. Nov. 2018: Biasca und Winti auswärts" geschrieben. 14.11.2018

      Ahja, Pass des Monats ist von Sami vor dem 6:1 (siehe Highlight-Video).

    • Möhl hat einen neuen Beitrag "13. & 16. Nov. 2018: Biasca und Winti auswärts" geschrieben. 14.11.2018

      Endlich mal ein ungefährdeter Sieg in Biasca. Auch wenn hier bei weitem nicht alles perfekt war - insbesondere nach dem 1:0 spielte man fahrig und liess die Tessiner Buben zu sehr gewähren - so hatte man das Spiel weitestgehend im Griff und vor allem im Schlussdrittel spielte man mit den Raggetlis zeitweise Katz und Maus, da wär sogar noch ein oder zwei Tore mehr dringelegen. Die Tessiner waren doch sehr limitiert, Winti auswärts am Freitag dürfte einiges schwieriger werden, die haben Leute im Sturm, die auch Tore machen können.

    • Möhl hat einen neuen Beitrag "NLB News" geschrieben. 07.11.2018

      Winti holt einen Ersatzausländer. Ob der was ist, werden wir am Freitag in einer Woche sehen.

      Zitat
      Der EHC Winterthur reagiert auf den verletzungsbedingten Ausfall von Tanner Sorenson und verpflichtet mit Jared Gomes einen neuen Ausländer.

      Nach dem Ausfall von Tanner Sorenson gegen die GCK Lions vor drei Wochen verpflichtet Headcoach & Sportchef Michel Zeiter mit Jared Gomes einen neuen ausländischen Stürmer. Sorenson fällt mit einer Hirnerschütterung für längere Zeit aus.

      Jared Gomes bringt die Erfahrung von 192 AHL-Spielen mit und erzielte 62 Skorerpunkte. Der 30-jährige Kanadier spielte bereits in der DEL für die Straubing Tigers sowie in der DEL 2 für den SC Riessersee. Gomes kann als Center wie auch am Flügel eingesetzt werden.

    • Möhl hat einen neuen Beitrag "30.10.2018: HCT - EHC Olten" geschrieben. 31.10.2018

      Zitat von Möhl im Beitrag #2
      9:1 für uns.


      Nicht erfüllt, also so komme ich nicht mehr an die Spiele.

      Ok, im ersten Drittel war mit den Oltner Stangentreffern auch Glück dabei, aber es wurde um jeden Puck gekämpft und vor allem (!) das Tor gesucht. Endlich wurde man dafür belohnt. Und ich freue mich für Pici, dass es ihm nun geklappt hat. Hoffentlich löst dies der Knoten etwas. Einige Oltner fielen dann als schlechte Verlierer auf, naja, wenn das alles ist, was die können... für den Titel wird es mal wieder nicht reichen in der Mäusestadt.

    • Möhl hat einen neuen Beitrag "28.10.2018: SC Langenthal - HCT" geschrieben. 30.10.2018

      Dass es so viele gewichtige Abgänge geworden sind, kann man niemandem beim HCT anhängen. Diese Spieler waren einfach nicht zu halten. Für die Imports war der HCT eh nur ein Sprungbrett, ein Andri Spiller wollte es nun einfach in der NLA versuchen (wer will es ihm verübeln), ein Toms war uns 5 Jahre treu und wollte nun noch seine vielleicht letzte Chance nutzen, in guter Form zu einem Spitzenverein zu wechseln. Brunner ging zu seinem Stammverein. Was hätte man da machen sollen?

      Nicht vergessen darf man, dass gerade wegen der sehr guten Arbeit, die Mair geleistet hat, diese Spieler und unser Klub so weit gekommen sind. Dank den Kontakten von Mair hatten wir zuletzt so gute Importspieler. Mair hat auch immer allen Kaderspielern, auch den Jungen, ihre Chance gegeben. Klar hat er auch knallhart aussortiert, wenn es einem Spieler nicht gereicht hat (z.B. Rattaggi und Kellenberger, schade weil beides Thurgauer) und er war mit seiner Art manchmal nicht auf grosse Gegenliebe gerade bei Spielern gestossen. Aber für ihn steht der Erfolg im Vordergrund und das ist etwas, was wir alle wollen. Und wenn alle an einem Strick ziehen, dann kann man so weit kommen.

      Aus meiner Sicht müssen die Jungen nochmals alle eine Schippe zulegen. Die Routiniers müssen JETZT ihre Erfahrung und Ruhe reinbringen (Collenberg z.B. keine Strafen mehr). Ein Lars Frei will es einfach meistens zu gut und zu schön machen. Es gibt also vor allem bei den Spielern noch Verbesserungspotenzial.

      Wir haben nun aus den nächsten 7 Spielen 4 Heimspiele sowie Biasca und Winti auswärts. Das wird nun nicht eine Woche der Wahrheit, sondern der Monat der Wahrheit. Beim Meisterschaftsunterbruch am 20. Nov. wissen wir mehr. Bis dahin volle Unterstützung!

    • Möhl hat einen neuen Beitrag "30.10.2018: HCT - EHC Olten" geschrieben. 30.10.2018

      9:1 für uns.

    • Möhl hat einen neuen Beitrag "28.10.2018: SC Langenthal - HCT" geschrieben. 30.10.2018

      Zitat von Green Witness im Beitrag #5
      Mann kann in der aktuellen Situation über alles Lamentieren. Der Trainer steht immer an erster Stelle läufst nicht rund. Danach die Spieler.
      Mal eine Frage an die Führung. Warum konnte man Leistungsträger nicht halten? Man sollte schon ehrlich sein. Die 7 besten Scorer haben
      haben den HCT verlassen. In die Defensive wurde investiert. Nicht ohne Grund. Gegen Olten ist man ausgeschieden nicht weil man viele Tore
      schoss. Man bekam noch mehr. Mal eine Frage an die Fans die Trainer Maier in Frage stellen. Hat man schon vergessen wie dieser Trainer in den
      letzten 2 Saisons aus relativ wenig Substanz ein Maximum herausgeholt hat. Ich frage mich wenn es unserem Trainer ablöscht.

      Visp wurde auch nicht an einem Tag erfunden. Letztes Jahr kam dort der Umbruch und die Resultate waren total unbefriedigend. Automatismen müssen
      sich finden. Dazu brauchts Kontiunität. Zeit, Geduld und Durchhaltevermögen. Das wird es nun auch beim HCT brauchen. Unruhe im Umfeld bringt nichts.
      Unser HCT das war schon immer Kampf, Chrampf und Leidenschaft. Diese Saison bis anhin halt ein Chrampf.

      Beim HCT gehts dieses Jahr um die Playoffteilnahme. Hockey kann brutal sein. Aber auch realistisch.

      Aberechnet wird am Schluss. Irgendwie dranbleiben. Festbeissen. Dran glauben. Die Mannschaft weiterhin
      unterstützen und begleiten (außer bei den Abzockern und Gaunern in Winterthur)


      !!!

    • Möhl hat einen neuen Beitrag "23. & 26. Okt.2018: HCT - Zürcher" geschrieben. 24.10.2018

      Gegen die "Grossen" ist man jeweils parat, aber gegen die direkten Konkurrenten geht dann nix? Kopfsache. Man hatte wohl erneut das Gefühl, es gehe von alleine. Dies ist nun definitiv vorbei. Jeder Spieler muss in jedem Spiel ans Limit, sonst ist in dieser Liga gar nix zu holen. Auch am nächsten Freitag müssen nun alle von Anfang an bereit sein, sonsts gibts dort ein böses Erwachen. Nach guten Jahren sind wir wieder der Underdog der Liga, und als solcher kann man nur etwas erreichen, wenn alle an einem Strang ziehen. Genau das will ich nun am Freitag sehen.

Empfänger
Möhl
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen