[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Green Witness
Beiträge: 64 | Zuletzt Online: 12.12.2017
Registriert am:
03.08.2017
Geschlecht
keine Angabe
    • Green Witness hat einen neuen Beitrag "Kader 18/19" geschrieben. 12.12.2017

      Die NLB der Schweiz ist international kompetitiv. Jahr für Jahr immer mehr. Den Vergleich mit anderen Ländern muss man je länger je mehr nicht mehr scheuen. Manch Spieler und Tallent aus der AHL oder EHCL von Übersee ist in Europa gewaltig abgestunken.

      Beim HCT hat man mit Jeadon und Cam ins Schwarze getroffen. Beides Tallente denen man eine Chance gibt sich in Europa vorzustellen. Beim HCT stimmt die Mischung. Die Breite.
      Devos/Hazen....Campell/Tschannen/Kelly...Aulin, Knelsen....bei den Top Teams.

      2 Top Ausländer und ein top Torhüter sind Erfolgsgaranten wenn man in der Mannschaft eine gesunde Mischung findet.

      Wenn ein Hayes von den GCK Lions finanzierbar ist dann muss der nächste Saison im Fokus der Planung stehen im Bereich der Söldner.

      Gewisse junge Spieler wird man kaum halten können beim HCT. Da werden schlicht die finanziellen Möglichkeiten fehlen.

      Der HCT ist in der NLB ein Sprungbrett für Tallente. Finde das supper. Das big thing darf man nicht erwarten. Aber dennoch......

      Unser HCT ist seit Jahren endlich mittendrinn statt nur dabei.

    • Green Witness hat einen neuen Beitrag "Kader 18/19" geschrieben. 10.12.2017

      Der Fluch des Erfolgs weckt Begierden. Gerade auch bei einem HCT der junge Talente auch fördert. Ihnen eine Chance gibt.
      Tallente wie Spiller, Arnold, Neher hat man ziehen lassen bei der Konkurrenz. Beim HCT blühen die Jungs auf. Das beim HCT keiner zum Millionär wird
      wissen wir. Aber der HCT hat sehr viel zu bieten. Im Umfeld kann sich ein Spieler entwickeln ohne das er gleich in Frage gestellt wird.

      Hockeysport ist ein hartes business unterschiedlicher Interessen. Geld spielt da absolut eine Rolle.

      Das man nicht über Jahre jedes Tallent beim HCT halten kann ist logisch. Wichtig sind Integrationspersonen in der Mannschaft die den HCT verkörpern und die Knochen hinhalten.
      So ein Junge ist z.B. ein Toms Andersons.

      Schlüsselpositionen:

      Schwendener hat seine Karriere eindrücklich neu lanciert. 2-Jahres Verträge sind da schnell Nonsens mit finanzieller und sportlicher besserer Perspektive.

      Söldner: Die beiden Canucks passen ins Team. Die jeweiligen Manager sowie auch die Spieler sollten erkennen das es noch Zeit braucht um für die ganz grossen Dinger gerüstet zu sein.
      Für die DEL beide zu filigran. Beide sind noch jung. Sie sollten die Option HCT auch nächste Saison ziehen falls in der Planung des HCT. Ansonsten interessant ist ein Hayes von den GCK Lions falls finanzierbar.

      Schlussendlich muss die Mischung stimmen. Finanzierbare Mischung bitte. Sie stimmt aktuell.

    • Green Witness hat einen neuen Beitrag "28. Nov, 01/03. Dez: GCK (H) / Rappi (A) / Winti (H)" geschrieben. 10.12.2017

      Toller Sieg gegen einen Mitkonkurrenten um einen Tabellenplatz im gesicherten Mittelfeld. Sehr wichtig. Man kann somit positiv in eine längere Pause abtauchen um wieder Kräfte zu sammeln.
      Gegen Visp ist die Bilanz seit Jahren negativ. Umso wichtiger war dieser tolle Vollerfolg nach eigentlich guten Leistungen gegen La-Chx-de Fonds, Ajoie auswärts und Olten zu Hause die trotz guten Leistungen nicht belohnt wurden.

      Es folgt nun demnächst in 10 Tagen wieder synchron eine 9 Pkt Challenge die man schon mal hatte. Bis zum Jahresende sind 6 Pkt Pflicht. Gegen ein GCK auswärts (immer schwierig). Diesbezüglich wäre ein grösserer Fanaufmarsch den die Mannschaft verdient hat erbaulich. Die Zeichen im Umfeld der Fanszene sind diesbezüglich erfreulich. An Heimspielen gegen die Ticicno Rockets und Winterthur sind 6 Pkt ein realistisches Ziel.

      Anyway. Schön das unser HCT endlich seit Jahren der Mühsahl, Tränen und Entschäuschungen mal mittendrin mitspielt statt nur dabei am A....... der Tabelle.

      Kampf, Chrampf und Leidenschaft.

    • Green Witness hat einen neuen Beitrag "28. Nov, 01/03. Dez: GCK (H) / Rappi (A) / Winti (H)" geschrieben. 07.12.2017

      Hockeysport kann brutal sein. Gegen die GCK Lions gewann man sehr glücklich vor paar Tagen in der Gütti und Gestern hätte man eigentlich gewinnen müssen. Erfreulich das man zwar wenige Tore kassiert aber es gehen auch selten Dinger rein. In den letzten Spielen gabs unglaublich viele Stangentreffer. Auch gestern wieder deren 3. Siege und Niederlagen liegen eng beisammen. Die NLB ist kompetitiver geworden. Schneller, Spannender, enger.

      Einmal mehr schwach das Überzahlspiel. Kinderschachbrett setzt man sich im Drittel des Gegners mal fest. In der Verteidigung drückt keiner ab und im Sturm fehlt die Entschlossenheit im Slot das Ding reinzuwürgen. Dem Gegnerischen Torhüter nimmt keiner die Sicht.

      Dennoch, das ist eine junge Truppe die vielen HCT Fans Freude bereitet bis heute. Schade, das was interessiert sind die Siege gegen Gegner wie ein EHC Olten. Verliert man gegen einen EVZ oder Ticino Rockets oder mittlerweile auch gegen den EHC Winti verliert man sofort wieder Kredit. Leider.

    • Green Witness hat einen neuen Beitrag "28. Nov, 01/03. Dez: GCK (H) / Rappi (A) / Winti (H)" geschrieben. 05.12.2017

      Gutes Post Remo. Gefällt mir.

      Über den HCT spricht man endlich wieder. In der Dorfbeiz, beim Einkauf, unter Verwandten, bei früheren Freunden usw. usw. Ein gewisser weißt du was damals ablief Effekt. Die Berichte auch in den Medien rund um den HCT sind massiv besser geworden. Die TZ zollt diesbezüglich dem HCT endlich den medialen Respekt.

      Es ist halt nun so das es im Eventbereich immer mehr Möglichkeiten gibt seine Freizeit entsprechend einzuteilen. Aktuell gibts halt die Black Fridays, Cyper Mondays, Weihnsachtsmärkte, Adventsevents, Glühweinmania und Puppentanzanlässe in Flügelkleidchen usw usw.

      Dem HCT Fan so finde ich wird viel geboten. Krimi, Spektakel das halt auch ihren Preis hat. Die Preispolitik sticht die Konkurrenz in vielen Bereichen aus. Die Tage werden kälter. Schade finde ich das es in den Drittelspausen keinen Rückzugsort mehr gibt ausserhalb des Stadions der Gütti der beheizt ist. Das Thurgauer Dörfli ist zu weit weg. Da liegt mit Sicherheit gewaltiges Steigerungspotenzial drin. Aber wahrscheinlich will die Gemeinde Weinfelden diesbezüglich wieder gross abzocken gleist man beim HCT gewisse Dinge auf.

      Anyway. Saisonhalbzeit. Bravo HCT. Mittendrinn statt seit Jahren nur dabei. Festbeissen.

      Kampf, Chrampf und Leidenschaft. Das isch üsen HCT.

    • Green Witness hat einen neuen Beitrag "28. Nov, 01/03. Dez: GCK (H) / Rappi (A) / Winti (H)" geschrieben. 04.12.2017

      Schade hat dieses Forum an Elan eingebüßt. Leider ein Zeichen der Zeit das sich immer mehr Personen über Kurzstatements über Seelenlose Platformen melden.

      Anyway. Die Hälfte der Saison ist vorbei. Seit 2003 war der HCT in der NLB nie in der oberen Tabellenhälfte. Wow, aktuell noch auf Platz 5. Was mir Freude bereitet ist
      das der HCT noch in kein sportliches Loch gefallen ist. Trotz doch auch verletzter Leistungsträger. Gegen direkte Gegner um einen Playoffplatz punktet man immer noch
      regelmässig. Die grossen Dinger gegen überdotierte Gegner bleiben aber seit paar Wochen aus.

      Will man sich festbeissen im Mittelfeld brauchts in den kommenden Spielen Pkt gegen ein EHC Olten, Ajoie auswärts und Visp im Tempel Gütti.

      Steht man solidarisch zusammen und kämpft wie bis anhin liegen sicher auch Pkte drinn. Es geht endlich vorwärts beim HCT. Festbeissen Jungs!!!!

      Kampf, Chrampf und Leidenschaft.

    • Green Witness hat einen neuen Beitrag "28. Nov, 01/03. Dez: GCK (H) / Rappi (A) / Winti (H)" geschrieben. 29.11.2017

      Im Hockeysport gibts Rückschläge. Permanent das volle Potenzial auszuschöpfen wo auch immer geht nicht. Viele Faktoren spielen diesbezüglich eine Rolle.
      Das 2 Drittel gegen die GCK Lions gestern war beängstigend. Erschreckend schwach. Der 3er gestern absolut glücklich. Unbegreiflich anhand der breiten Qualität im Kader des HCT.
      Den 5 Tabellenrang wird man sich in den nächsten Spielen hart erarbeiten müssen. So eine Leistung wie gestern gegen ein limitiertes GC wird keine Pkte bringen
      in den Aufgaben der Zukunft.

      Die nächsten 2 Wochen sind ein gewaltiger Charaktertest. Die Unterstützung der Fans hat man. Das Gefluche gestern war gross aber auch berechtigt. Gepfiffen hat aber keiner. Fertig mit dem Kätzchengejammer von Gestern. Zeit das man im Team des HCT die Pranken ausfährt. Die Jungs können was, das Team kann was.

    • Green Witness hat einen neuen Beitrag "28. Nov, 01/03. Dez: GCK (H) / Rappi (A) / Winti (H)" geschrieben. 28.11.2017

      Das erlebt ein HCT Fan nicht alle Tage das man mit einer solchen.... sorry unterirdischen Manschaftsleistung einen nackten 3er bucht.
      Im 2then Drittel wurde der HCT nach Strich und Faden sowas von den GCK Lions vorgeführt. Ein Farmteam wo jeder 4the mit dem Gitter am Helm aufläuft.
      Was für sensationelle Paraden von Janick Schwendener. Kein Wunder das sich ein EHC Kloten jetzt schon schwer bemüht mit Vehemenz um unsere Nr. 1.

      Erschreckende Leistung heute gegen die GCK Lions. Was für ein Hühnerhaufen.

    • Green Witness hat einen neuen Beitrag "24./26. Nov. 2017: HCT-Rappi und ChdF-HCT" geschrieben. 27.11.2017

      Der Käfig erinnert mich an Berichte über Russische, Arabische Gerichtssäle sowie Mafia Schauprozesse in Italien.
      Da sitzen die Angeklagten auch eingeschlossen und eingepfercht in massiven Gitterkäfigen.

      14 regungslose Zuschauer auf der neuen VIP Plattform. Naja, zahlen ja immer weniger Kirchensteuer. Eventuell hat man da
      speziell was für Stellensuchende Theologen errichtet die sich gewohnt sind regungslos aus erhöhter Position auf die Gemeinde
      herabzublicken. Statt einer Kanzel hat man dort jetzt halt eine Plattform der sinnlichen Begegnung in andächtiger Stimmung errichtet
      mit Stand für den Messewein.

      Für den auswärtigen Hockeyfan ist die Legehennenhaltung mit kaum Sicht auf das Eisfeld definitiv ein Ablöscher. Gitterstäbe erst noch in blauer Farbe.
      Wenn die wenigstens noch grün wären.

    • Green Witness hat einen neuen Beitrag "Kader 17/18" geschrieben. 22.11.2017

      Schüchterne Frage.
      El Assaoui hat im Tryout in den letzten 3 Spielen der letzten Woche für die er verpflichtet wurde überzeugt.
      Hockeyvereine zahlen mittlerweile Unsummen an Versicherungsgelder für Spieler die in diesem Businesss
      schnell mal ausfallen können.

      Adi Brunner und auch Schnyder fehlen dem HCT leider längere Zeit. Reinvestiert man die entsprechenden Prozente die
      man durch Versicherungsbeträge in einem gewissen Prozentsatz zurückerhält.

      Nicht nur ich bin gespannt.

    • Green Witness hat einen neuen Beitrag "NLB 2017/2018" geschrieben. 22.11.2017

      Herrlich. Ajoie und auch die Lakers im Cup Halbfinal. Die NLB ist keine Wurstliga mal abgesehen von leblosen Farmteamkonstruktionen wie die Ticino Rockets, EVZ Academy, GCK Lions mit wenig Abstrichen. Gut drücken Teams nach wie ein EHC Arosa, SC Basel, HC Sion, HC Sierre. Jeder von diesen Vereinen hat mehr Fankultur als im Post genannte Pseudo Hockeypolitische
      Konstruktionen.

      HCT: SCR am Freitag.

      Neuer Tag neues Spiel. Mit einer geschlossenen solidarischen Mannschaftsleistung ist vieles möglich. Der SCR hat es eindrücklich gegen den EVZ bewiesen.

    • Green Witness hat einen neuen Beitrag "NLB 2017/2018" geschrieben. 21.11.2017

      Als Thurgaufan bereitet mir die Entwicklung in Winterthur Sorge. Endlich mal ein Team in der NLB ausserhalb irgendwelcher Pseudofarmkonstrukte die u.a. auch Politisch motiviert sind.
      In Winterhur wird man das Saisonziel nicht erreichen. Zuschauerschnitt von 1500 und Playoffteilnahme.

      Es hat sich in der ganzen Liga schon rumgesprochen das man als Gastfan mächtig abdrücken muss wenn man in Winterthur einen Match besucht. Kaum Parkplätze und wenn man einen findet dann Parkuhr füllen sonst Zettel an der Scheibe. Beim HCT kann man das Pferdchen noch gratis parkieren übrigens. Die teuersten Eintrittspreise für den Stehplatzfan der nicht sitzen will. Depot hier Deposit dort.
      In Winterthur sollte man sich mal fragen wieso die Zuschauerzahlen gegen den HCT massiv eingebrochen sind. Ganz einfach. Abzocke. Ich kenne viele HCT Fans die den HCT gerne unterstützen aber bei gewissen Konditionen hört es einfach auf.

    • Green Witness hat einen neuen Beitrag "14./17./19. November: Zug/Winti/Biasca" geschrieben. 21.11.2017

      Es geht seit den letzten Jahren stetig peux a peux vorwärts rund um den HCT. Gleich den grossen Massenansturm zu erwarten in Sachen Zuschauerresonanz ist verfrüht.
      Vieles wurde über Jahren vergeigt, vernachlässigt.....es ging ums Überleben. Das wirkt halt nach. Heute ist der HCT breit aufgestellt. Nicht mehr unbedingt abhängig von einem Top Investor aus dem damaligen KMU Bereich und allmächtigen Paten die nur aus Eigeninteressen handelten.

      Beim HCT hat man eine supper Fanszene. Klein fein und sexy. Jung und Alt stehen da auf dem nackten Beton und fiebern mit. Klar gibts da viele Spinner. Unterschiedliche Meinungen. Ich bin nur einer davon. Aber darum gehts nicht. Ich finde es supper das man mit jedem und jedermann diskutieren kann. Die Führung diesbezüglich hat ein kompetentes Ohr und Gehöhr.

      Schade finde ich das permanent seit Jahren auch immer weniger Auswärtsfans in die Gütti pilgern. Speziell aus Langenthal und Olten. Motzkultur und Wehklagen seit Jahren. Totenmessen an Heimspielen. Verwundert mich bei dem Hockey das der SC Langenthal und auch Olten seit Jahren erfolgreich den eigenen Fans bietet.

      Es war seit Jahren nie mehr so lässig HCT Fan zu sein wie aktuell. Selber schuld wer den Zirkus am kommenden Freitag gegen den Ligakrösus SCR Lakers verpasst.

    • Green Witness hat einen neuen Beitrag "14./17./19. November: Zug/Winti/Biasca" geschrieben. 20.11.2017

      Die Zeiten haben sich nun mal geändert seit den 90igern. Party und Entertainment überall. Gibt diverse Branchen die nagen am Zahn der Zeit. Zum Beispiel die Kinobranche. Das Geld liegt auch nicht mehr bei jedem so locker in der Gesellschaft die auf Pimp my ride aufgebaut ist u.a. mit Leasing durch alle Bereiche des Lebens. Jeder will ein Häusle bauen und wird dann in 20 Jahren merken das er gar kein Geld mehr hat für den täglichen Alltag weil die Mäuse in der PK fehlen. Heute und jetzt und alle sind Schuld gibts keine jährliche Lohnerhöhnungen oder die Frau wird ungewollt schwanger usw usw. Man(n) kauft sich halt lieber bei Lidl eine Lederhose im Herbst um in einem Bierzelt den Zampano zu spielen. Es gibt viele Helden. Die sind dann in den Playoffs wieder dabei und beschweren sich wohl dann das sie keine freie Sicht aufs Eisfeld haben.

      Beim HCT wird einem was geboten. Die Mannschaft macht Spass. Thurgauerdörfli, Heustock, Aktionen, Fanfahrten, Events usw. usw. Jeder selber Schuld der sich diese Show nicht gönnt. Eine der besten Fanszenen im Schweizerischen Hockeysport wo jung und alt zusammensteht, wo man die 1 stehen lässt und sich gegenseitig respektiert. Respektiert und einander begegnet auf diversen Ebenen des Seins. Dä HCT isch dä HCT.

      Kampf, Chrampf und Leidenschaft.

    • Green Witness hat einen neuen Beitrag "14./17./19. November: Zug/Winti/Biasca" geschrieben. 19.11.2017

      Pflicht erfüllt im Tessin. Bravo. Ach die 9 Pkt Woche. Derbysieg erwärmte die Herzen. Niederlagen auch gegen den EVZ an Heimmatch kanns geben. Wrong turn dead end wenn man die Chancen nicht nutzt. Thats Hockey. Nonsens. Ich freue mich jetzt riesig auf den Match nächsten Freitag gegen den absoluten Ligakrösus SCR RAPPERSWIL JONA LAKERS. Beim HCT hat man mittlerweile die Mittel auch dieser Topmannschaft locker Punkte zu stehlen.

      Freue mich auf den nächsten Freitag. Jeder selber schuld der sich diese Show nicht gönnt.

    • Green Witness hat einen neuen Beitrag "14./17./19. November: Zug/Winti/Biasca" geschrieben. 18.11.2017

      Diskussionslose 3 Pkte die man sich ehrlich hart erarbeitet hat mit einer tollen Teamleistung. Toll die Rückkehr von Jaedon Deschenau.
      Ganz cool und sachstark wie Amir Assoui sich bis jetzt beim HCT präsentiert hat.

      Macht Spass dieser unser HCT.

    • Green Witness hat einen neuen Beitrag "14./17./19. November: Zug/Winti/Biasca" geschrieben. 16.11.2017

      Umbequeme Dinge muss man ansprechen. Die Wirren rund um das Catering sind bis heute nicht gelöst. Als Hockeyfan gerät man seit Jahren zwischen Fronten. Wo konsumiert der Fan was und welcher Interessengesellschaft kommt das zu gute? Ja, das interessiert mich. Ich bin HCT Fan und Geschädigter der Geschichte. Viele Könige sind bekanntlich des Hasen Tod. Der Gemeinde Weinfelden muss man danken das die neuen Sitzplätze hinter den Toren vor paar Jahren bewilligt wurden. Diesbezüglich zahlt der HCT aber pro Heimmatch in der Saison auch etliches mehr an Eismiete an Spieltagen. Scheinbar hat man jetzt beim HCT Planungssicherheit mit irgendwelchen Pauschalverträgen. Bonus falls der Konsum ein festgelegtes Ziel überschreitet. Mal eine Frage. Wie ist das schräge Ding kontrollierbar? Mit nichten meine Freunde. Sorry, aber das die Stadionbeiz Insolvenz anmeldete mit Abzweiger zur Badi Wfelden (Bericht TZ neulich) Irgendwie kein Wunder Wenn man hört was man da als Betreiber der Gemeinde an Miete abliefern muss. Der ganze Laden diesbezüglich sollte mal durchleuchtet werden. Anfang bei der Stadionbelegung. Wer nutzt da welche Räume zu welchen Bedingungen. Wer zahlt wie viel zu welchen Zeiten bei Belegung der Eisfläche.

      Viele Fans fragen sich wo kann ich den HCT direkt unterstützen im Bereich des Catering. Keine Zwischenhändler. Es ist Zeit das mal ganz klarer Wein eingeschenkt wird. Es kann nicht falsch sein Transparenz zu fordern. Dahinter steckt Seitens der Fanszene keine böse Absicht.

    • Green Witness hat einen neuen Beitrag "14./17./19. November: Zug/Winti/Biasca" geschrieben. 15.11.2017

      El Assaoui hat mir gegen den EVZ auch gefallen. Weiter verpflichten naja klar. Aber wer zahlt das???? Der Stehrampenfan mit der Saisonkarte der paar Getränke konsumiert an den Heimatches, Fanartikel kauft. Burger reindrückt und an Aktionen und Versteigerungen teilnimmt wo auch immer. Jeder Hockeyverein zahlt mittlerweile Unsumen an Gelder um verletzte Spieler die ausfallen irgendwie auch finanziell abfedern zu können durch Versicherungen. Die Materie ist sehr dispositiv und kann verleiten um sich in Unkosten zu stürzen!!!!!!

      Ich als Fan des HCT will einen HCT wo die schwarze Null die oberste Maxime steht. Einfach ist das nie. Im Umfeld dazu anbei ist das nicht einfach. Je grösser der Erfolg umso grösser die Geier die was vom Kuchen HCT abgarnieren wollen. Das ist auch heute noch so. Nicht mehr so offensichtlich aber erkennbar.

      Die Verletzenhexe hat auch beim HCT brutal zugeschlagen. Neu wohl auch auf längere Sicht fehlt ein Adi Brunner? Comeback von Dani Steiner kam gestern wohl verfrüht. Das sah man.
      Was läuft mit Deschenau. Wer nach Kanada reisen kann und zurück sollte doch demnächst wieder im Lineup stehen? Das Powerplay ist leider eines der schwächsten der Liga.

      Bedenklich finde ich was rund um die Gütti läuft. Erst neulich erschien diesbezüglich in der TZ ein Artikel der einmal mehr bedenklich stimmte. Stadionbeiz, Catering und noch sehr heikle Dinge. Verteilkämpfe seit Jahren am Rande unseres HCT. DA MUSS MAL ENDLICH EINE LÖSUNG HER!!!! Fair für alle Beteiligten. Ich wünsche mir eine Presse die endlich mal ins Bienennest sticht. Für etliche Personen, Gremien, Institutionen ist der HCT eine cash cow wenn auch nur am Rande die man stetig versucht zu melken. Die Gemeinde Weinfelden rückt langsam in einen sehr ärgerlichen und dramatischen Fokus.

    • Green Witness hat einen neuen Beitrag "14./17./19. November: Zug/Winti/Biasca" geschrieben. 13.11.2017

      Nach oben festbeißen oder nach hinten absichern.

      Wenn jeder im Team so weiter solidarisch auftritt wie bis anhin, Eis frisst wie es die HCT Fans lieben und begeistert dann kommt es gut in dieser Woche.

      Ein Deschenau sollte so denke ich diese Woche wieder auf dem Matchblatt stehen. Wer es zu Fuss und mit fitten Händen nach Kanada schaft und zurück ist sicherlich
      bereit seine Kufen wieder aufs Eis zu brennen. Auch big stone, god old daddy breavheart Dänu Steiner sollte wieder dabei sein diese Woche. In Langenthal vor Tagen hiss es ein Einsatz wird nach dem Training am Spieltag oder beim Einlaufen entschieden. Ist Kindschi Simon wieder auf dem Fischkutter der mittlerweile über einen Rennmotor verfügt dabei? Tiefe Fleischwunde vor Tagen. Ist die Fleischwunde schon ausgeheilt die damals mit 8 Stichen genähnt werden musste. Vielleicht ja diese Woche wieder dabei. Ein Löwe wird diesbezüglich mit Draht genäht weil er hart im nehmen ist und nicht mit Chinesischer Billigseide.

      Auf gehts Fans.

    • Green Witness hat einen neuen Beitrag "Carfahrten Olten (31.10.) und Langenthal (04.11.)" geschrieben. 05.11.2017

      Paar Gedanken zum Auswärtsmatch in Langenthal.

      Mit Schiedrichterleistungen eines gewissen Erhard ist man bei Heimspielen des HCT auch selten glücklich gewesen. Den Unmut in Langenthal gestern ist einigermassen verständlich.
      Aber für unkorrekten Spielerwechsel 2 Min. , 2x 10 Minuten wegen Reklamierens (also weder Herr Leblanc noch sein Kollege werden da in einer Disskussion Erhard gefragt haben wann er
      seine Balkonpflanzen in die Wohnung übersiedelt vor dem nahenden Winter). Puck mit der Hand mitnehmen naja Spielverzögerung gibt 2 Minuten. Haken von Himmelfarb klare Sache. Und ja, der HCT ist mittlerweile auch ersatzgeschwächt wie gestern einfach eines. Ein ernstzunehmender Sparingpartner. Noch was zum Catering in Langenthal. Eines der Besten in der Liga.

      Was ich schade finde ist das solche Vereine die so erfolgreich waren und noch sind wie der SC Langenthal und auch Olten immer weniger Fans in die Fremde bringen. Einmal mehr war es gestern in Sachen Stimmung ein Heimspiel mehr auswärts für den HCT. Dazwischen nur Pfeiffen, Händeverwerfen und Gefluche. Einmal mehr von Stitzplatzgeschädigten.

      Zum HCT. Sensationeller Saisonstart. Die Liga ist auch Dank des HCT attraktiver geworden. Nur 2 Mannschaften stinken ab. Oben Rapperswil die der Konkurrenz enteilen und am A......
      der Tabelle das Politikum Tessiner Rockets als Pufferzone und ploitisches Druckmittel eines Tessinervereins der permanent in der NLA im Abstiegsstrudel steckt.

      Anyway,

      Die Mannschaft des HCT bereitet riesig Freude. Diese Truppe macht unheimlich Spass. Jeder trägt da bei den Fans seinen Goldhelm. Spieler die in Olten und Langenthal durchgefallen sind blühen richtig auf in der Ostschweiz. Also die grosse Kohle gibts hier nicht für einen Spieler der in den Kantonalen Nationalfarben aufläuft. Dafür auch nicht das ständige Gejammer im Umfeld.

      HCT for ever what else.....basta.

Empfänger
Green Witness
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen