[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
StaatsfeindNr.1
Beiträge: 117 | Zuletzt Online: 19.09.2020
Wohnort
Gütti-Nord
Registriert am:
17.09.2019
Geschlecht
keine Angabe
    • StaatsfeindNr.1 hat einen neuen Beitrag "Vorbereitungsspiele Saison 2020/2021" geschrieben. 16.09.2020

      Viele Tor geschossen (tut gut fürs Selbstvertrauen). 6 verschiedene Torschützen, zeigt wieder, dass alle Linien Tore schiessen könn(t)en. Jetzt schon 3 angeschlagene Spieler zu haben, ist jetzt nicht prikelnd, scheint jedoch jeweils nichts Schlimmes zu sein. Was schmerzt ist das Eishockeyherz. Ein Spiel ohne Emotionen über einen Livestream sehen zu müssen, ist auf Deutsch gesagt: Scheisse! Dennoch vielen Dank an Dornbirn für die Übertragung.

    • StaatsfeindNr.1 hat einen neuen Beitrag "Saison 20/21" geschrieben. 14.09.2020

      Bezüglich Auslastung: Da habe ich wenig Angst, dass das ein Problem sein könnte unter diesen Maßnahmen. 1. Bleiben die Leute wegg, die Angst haben sich anzustecken. 2. Bleiben die Leute wegg, die kein Bock haben unter diesen Bedingungen ein Hockey-Spiel zu schauen.

      Ich denke nicht, dass da Schalensitze montiert werden. 1. Gehört die Halle der Stadt. 2. Kosten. 3. Konkurrenz Sitzplatz Abos. Des Weiteren bin ich dagegen, weil so sicherlich Stehplätze verloren gehen werden (schweizweit), auch wenn das unsägliche Thema vorbei ist.

    • StaatsfeindNr.1 hat einen neuen Beitrag "Saison 19/20" geschrieben. 14.09.2020

      Ich denke mit diesem Verlust in diesen Zeiten kann man gut leben, wenn man sieht was andere Clubs für Löcher stopfen müssen. Der HCT hat da eine gute Mischung zwischen sportlichen Ambitionen und finanzielle Kontrolle gefunden. Das Einzige was mich ein wenig stört ist die Begründung "außerordentliche Aufwendungen aus der Mehrwertsteuer-Revision". Daher begrüsse ich den Zuwachs von Herrn Rindlisbacher.

      Ich hätte mich gefreut, wenn bei einer Kapitalerhöhung die Bevölkerung sich auch in dieser Hinsicht hätte beim HCT mitbeteiligen können. Vielleicht ist es in der Zukunft möglich?

      Auch von meiner Seite, danke an alle die einen Beitrag für unseren HCT leisten.

    • StaatsfeindNr.1 hat einen neuen Beitrag "Vorbereitungsspiele Saison 2020/2021" geschrieben. 08.09.2020

      @Mekoch leider muss ich dich enttäuschen, es wird keinen Livestream geben.

    • StaatsfeindNr.1 hat einen neuen Beitrag "Vorbereitungsspiele Saison 2020/2021" geschrieben. 06.09.2020

      Das Spiel war so schwach wie die Kommunikation. Paratti und Hulak lässt man zu Hause. Warum? Keine Ahnung. Ich habe die Linienzusammenstellung überhaupt nicht verstanden. Gegner war MSL Niveau. Man hatte gut angefangen und Einbahneishockey auf das gegnerische Tor gespielt. Gefühlt 50 Chancen gehabt aber wieder das Tor nicht getroffen. Im 2. Drittel lässt man sich vom Gegner einlullen und mit vielen blöden Strafen nimmt man sich selber aus dem Spiel. Und was passiert wenn man die Kiste vorne nicht macht? Genau man kassiert ein Tor. Zum Glück schiesst man nach schwachen 10 Minuten im 3. Drittel noch 2 Tore und am Ende noch den Puck ins leere Tor.

      Brändli, Murphy, Loosli und Hobi alle blass.

      Lichtblicke: Rüegger und Rundqvist.

      Mit dieser Leistung gibt es gegen Olten keinen Blumentopf zu gewinnen. Da muss eine Steigerung her. Habe fertig.

    • StaatsfeindNr.1 hat einen neuen Beitrag "Vorbereitungsspiele Saison 2020/2021" geschrieben. 04.09.2020

      Heute gehts in die Fremde. Mal schauen wie sich der HCT dort schlägt. Ich hoffe auf viele Tore und Tippe auf ein 4:2 für unseren HCT.

    • StaatsfeindNr.1 hat einen neuen Beitrag "Vorbereitungsspiele Saison 2020/2021" geschrieben. 02.09.2020

      Gut dann versuche ich mich einmal:

      Zuschauer um die 250

      1. Drittel empfand ich als Einbahneishockey aufs Langenthaler Tor. Viele vergebene Chancen von den Leuen. Hulak steht dort wo man stehen muss und lenkt zum 1:0 ab. Soweit so gut.
      2. Mitteldrittel fand ich ausgeglichen. Langenthal macht aus ihren Chancen Tore und wir nicht. 1:2.
      3. Drittel gehörte gehörte tendenziell wieder uns aber ohne wirklich zwingend zu wirken.

      Was bleibt am Ende? Caminada und Tschannen fügten uns im Alleingang diese Niederlage zu. Die Leuen spielten erfrischend gegen vorne, was wiederum hinten das eine oder andere Loch mehr aufriss als letzte Saison. Aebi wirkte für mich unsicher und hatte aus meiner Sicht beim 1:1 nicht seinen besten Moment. Bester Mann auf Seiten der Leuen war ganz klar Hobi. Mit viel Zug und Drive ins Drittel und auch aufs Tor. Triff leider (noch) nicht. Murphy körperlich stark unterlegen, war mehrheitlich unsichtbar. Hulak dagegen hat mir gut gefallen, ist aber nicht übermassig aufgefallen. Hollenstein gestern auch mit extrem viel Tempo und Angagement. JaLo fehlte, keine Ahnung warum. Defensive war solide und man hat auch mal geschossen, was noch positive zu erwähnen ist.

      Unter dem Strich hat mir der Auftritt sehr gefallen. Aber man muss auch sagen, dass dieses Langenthal in dieser Besetzung und ohne Ausländer nicht oben mitspielen wird.

    • StaatsfeindNr.1 hat einen neuen Beitrag "Vorbereitungsspiele Saison 2020/2021" geschrieben. 01.09.2020

      Ja bin gespannt welche Fortschritte sie gegenüber dem Rappi-Spiel gemacht haben. Offensiv hat da noch nicht viel zusammen gepasst. Murphy muss sich steigern und bin gespannt auf Hulak. Natürlich hat das Testspiel keine Relevanz, für die Saison.

    • StaatsfeindNr.1 hat einen neuen Beitrag "Saison 20/21" geschrieben. 26.08.2020

      @ Poldi. Ich habe in keinem Satz erwähnt, dass ich mich nicht an die Maskenpflicht halten werde. Und ich rufe auch nicht dagegen auf die Vorschriften zu brechen. Ich habe das nirgends geschrieben. Trotzdem darf und kann ich mich auf legalen Mitteln dagegen wehren. Und jede Meinung zählt, den sie bilden zusammen die Demokratie.

    • StaatsfeindNr.1 hat einen neuen Beitrag "Saison 20/21" geschrieben. 26.08.2020

      Ich sehe das etwas anders aus folgenden Gründen. Wir leben hier in der Schweiz. Die Schweiz steht für mich für Selbstbestimmung und Demokratie. Sätze wie: "Wir können froh sein, wenn wir ........ noch dürfen" gehören für mich in andere Staatsformen. Ich gebe ein Beispiel warum ich solche Einschränkungen nicht mehr akzeptieren kann. Anfang August hat das SRF ein Interview mit dem Chef der Taskforce COVID ein Inteview gemacht und zusammengefasst kam der Chef zum Schluss, dass eine Durchseuchung keine Option darstellt. Daraufhin hat das SRF die Bevölkerung zum Thema befragt (was ich Ausnahmsweise dem SRF zu Gute halten muss). 33 000 Menschen, die dieses Medium konsumieren, haben abgestimmt. Eine Zahl die man durchaus mal als repräsentativ erachten kann. Was ist dabei herausgekommen? 46% sind für eine Durchseuchung, 39% dagegen und 15% konnten sich nicht entscheiden. Daraufhin hat das SRF leider den Fehler gemacht und den Chef nicht mit diesem Resultat konfrontiert. Was sind meine Erkenntnisse daraus? Es wird am Volk vorbei politisiert. Sobald so etwas passiert, sollten man die Stimme erheben, denn nur so kann die Demokratie gewahrt werden.

      Ausserdem wer sagt denn, dass man obwohl man etwas umsetzen muss, nicht für etwas anderes einstehen kann? Zum Glück wachen immer mehr Menschen auf und erkennen langsam das Lügenkonstrukt, was aufgebaut wurde. Hält es so lange bis der Impfstoff dagegen auf dem Markt ist? Bei der Schweinegrippe haben sie es damals nicht geschafft. Think about it.

    • StaatsfeindNr.1 hat einen neuen Beitrag "Saison 20/21" geschrieben. 26.08.2020

      Da bin ich der gleichen Meinung wie Möhl. Aber ich gehe noch weiter. Ich stehe ein für:

      - Matchbesuche ohne Maske
      - Stehplätze
      - Gästesektoren
      - Fankultur

    • StaatsfeindNr.1 hat einen neuen Beitrag "Saison 20/21" geschrieben. 19.08.2020

      Der Cup wird abgeschafft. Und wir diskutieren wieder einmal welcher VR besser ist/war. Können wir es nicht einfach dabei belassen, dass in den letzten Jahren beim HCT gut gearbeitet wurde? Niemand weiss was mit der alten Zusammensetzung passiert wäre und niemand weiss wo die Reise hingeht. Das sind alles Vermutungen und keine Fakten. Durch ständiges Wiederholen gleicher Sätze wird der Inhalt nicht besser. Es herrschen verschiedene Meinungen und jeder darf seine eigene Meinung kund tun. Aber irgendwann wird es mühsam, wenn jeder Beitrag, der im Forum eröffnet wird, in der gleichen Diskussion endet...

    • StaatsfeindNr.1 hat einen neuen Beitrag "Saison 20/21" geschrieben. 19.08.2020

      Wieder ein Schlag in die Magengegend für den Sportsgeist. Der sportliche Wettbewerb wird mit Füssen getreten und muss der Planwirtschaft weichen. Nicht mehr das schweizerische Eishockey, sondern die Bedürfnisse einiger weniger Clubbosse diktieren die Marschrichtung. Corona wird als Vorwand genommen um Mannschaften ein Freilos in die NLA zu geben (direkter Aufstieg). Es interessiert in Zürich, Bern oder Zug keiner, dass es auch andere Orte gibt an denen geiles Hockey zu sehen ist. Orte an denen noch viel leidenschaftlicher Hockey gelebt wird als in den genannten Orten. Dies meine Damen und Herren sind Züge einer Diktatur und nicht einer freien Schweiz. Lassen wir es zu, dass die NLA geschlossen wird? Dass den Swiss-League Clubs die sportlichen Ziele genommen werden? Lassen wir es zu, dass die NLB zum Trainingscenter für NLA verkommt? Schauen wir uns doch an wo die Farmteams in der Tabelle rumdümpeln. Ist das das Eishockeyniveau was wir zukünftig in der zweiten Liga in der Schweiz wollen? Ist es nicht langsam an der Zeit, dass die NLB Clubs und ihre Anhänger ihre Stimme erheben? Und sich zurückbesinnen was Sport eigentlich ist?

    • StaatsfeindNr.1 hat einen neuen Beitrag "Saison 20/21" geschrieben. 18.08.2020

      Ja das darf man sagen, dass in den letzten Jahren sehr guten mit den Finanzen umgegangen wurde. Gerne weiter so. Zum Glück konnte man die Abgänge an der Sponsorenfront (welche Gründe auch immer) kompensieren und so wie es nun aussieht sogar ausbauen.

    • StaatsfeindNr.1 hat einen neuen Beitrag "neuer Fandelegierter gesucht" geschrieben. 18.08.2020

      Wer hat gesagt, dass wir dich jemals in die Pension lassen? Das kannst du vergessen

    • StaatsfeindNr.1 hat einen neuen Beitrag "Vorbereitungsspiele Saison 2020/2021" geschrieben. 12.08.2020

      Achtung der nachfolgende Post kann Rückstände von Humor und Sarkasmus beinhalten. Der Inhalt ist für treue Tagesschau-Anhänger und Hochrisikopatienten nicht geeignet. Beim Lesen dieses Artikels herrsch strikte Maskenplicht! So nachdem wir die AGBs abgearbeitet haben, kann es losgehen.

      Voller Vorfreude sind wir gestern mit dem Auto in Romanshorn eingetrudelt. Schon bei der Parkplatzeinweisung hat man gemerkt, dass es sich um ein Hochrisikospiel handeln musste. Wir hatten sogar einen separaten Parkplatz, dies kannte ich so bisher noch nicht. Beim Stadion angekommen freute ich mich sehr mich mit meinem 30 Jahr-Jubiläums-Schaal legal vermummen zu dürfen. Da habe ich die Rechnung jedoch ohne den Sicherheitsdienst gemacht. Dieser wies mich darauf hin, dass ein Schaal kein Mund und Nasenschutz sei. Da gut, mein Fehler, da ich das erste Mal mit dieser Situation konfrontiert wurde mich als Arzt zu verkleiden. Ich erhielt daraufhin von einer guten Kollegin ein solches Arbeitsgerät. Beim Einlass versuchte ich dann dem Personal zu erklären, dass ich auf der Gästeliste stand, sie konnte mich jedoch akustisch nicht wirklich gut verstehen. Diese Situation kenne ich nur aus dem Thurgauer Dörfli, wenn ich mir wieder einmal einen Hopfentee zu viel einverleibt habe. Danach musste man den Selbstdeklarationsfakel und die ID zeigen. Diese Situation kennt man als SmartPhone-Besitzer. Liest doch die CIA ständig mit. Grüsse gehen an dieser Stelle raus nach Langley. Da könnte man noch Synergien nutzen.

      So alles bereit es kann losgehen. Euphorisch ertönen die ersten HCT Songs. Die Soundqualität lies zwar etwas zu wünschen übrig aber da hat mich dann auch der HCT Virus gepackt. Jedoch nach ein paar Sekunden bekam ich zu wenig Luft und habs dann wieder sein gelassen. 1. Drittel rum, HCT 0:1 zurück. Zeit für eine Pause draussen bei 30 Grad. Zu meinem erstauen, sind nun alle Ärzte verschwunden und es wurde wie immer sich gedrückt, geküsst und man hat sich feucht fröhlich unterhalten. Ich habe mir dann sagen lassen, dass sich das Virus nur in geschlossenen Räumen verbreiten kann. Wiederum mein Fehler, da ich mich zu wenig mit den kleinen Tierchen beschäftigt habe. Zeit für ein Bier. Das Bier durfte man auch ins Stadion nehmen. Ich versuchte dann mit der Maske zu trinken, was in einer ordentlichen Sauerei geendet hat. Ich wurde dann darauf aufmerksam gemacht, dass ich zum Trinken die Maske hochschieben darf. Jetzt konnte ich zwar trinken, jedoch nichts mehr sehen. Was zwar noch nicht so schlimm war, weil der HCT bereits 0:3 zurück lag. Beim 0:4 wechselte Stef Maier der schlaue Fuchs den Goalie. Diesen Trick kannte ich aus einem NHL-Videospiel. Sobald man den Ersatzgoalie einwechselt, kann der Gegner kein Tor mehr schiessen. Leider ging die Taktik nicht auf. Das Spiel endete dann 0:7 aus Sicht des HCT. Und dann kam eine Regeländerung. Bei einem 0:7 wird neu die Partie in einem Penaltyschiessen entschieden. Und da gewannen wir doch tatsächlich 2:1 und somit auch das Spiel. 1. Sieg der Saison in der Tasche wunderbar.

      PS: Man munkelt Alain Berset sei gestern im Stadion gewesen und lässt seine Eindrücke in die heutige Entscheidung einfliessen.

      Und was ist das Ende von der Geschicht? Ich mag den Covid nicht! (Dass dieser Name beim Namensgerichthof überhaupt durchgekommen ist, ist mir ein Rätsel. Der arme Kerl wird später sicherlich gemobbt und diskriminiert)

    • StaatsfeindNr.1 hat einen neuen Beitrag "Vorbereitungsspiele Saison 2020/2021" geschrieben. 11.08.2020

      Ja ich hoffe auch auf gute Aktionen. Auch mal mutig nach vorne spielen, fände ich klasse. Resultat spielt heute keine Rolle.

    • StaatsfeindNr.1 hat einen neuen Beitrag "Saison 20/21" geschrieben. 05.08.2020

      Aber die Aktion ist doch noch nicht zu Ende? Also kann es doch noch nicht das finale Trikot sein oder?

    • StaatsfeindNr.1 hat einen neuen Beitrag "Saison 20/21" geschrieben. 04.08.2020

      Ich darf dem neuen VR ein Kompliment aussprechen. Der VR war wie angekündigt zum 1. Eistraining da und stand für Fragen zur Verfügung. Zudem wurde eine Wurst spendiert. Da muss ich sagen, da wird man als Fan der seine Freizeit opfert für "nur" ein Training von der Clubführung ernst genommen und man verspürt als Fan eine Wertschätzung. Es muss nicht immer ein grosses Tam Tam sein, es genügen solche Gesten. Gerne weiter so!

      Bezüglich Kommunikation und Geschichten: Mehr geht natürlich immer und ist auch wünschenswert. Die Frage lautet: Sind die Ressourcen dafür vorhanden? Über 1-2 Meinungen von den Neuankömmlingen hätte ich mich auch gefreut. ZB von einem Jan Mosimann. Von ihm wird ja auch etwas erwartet. Schade waren die Ausländer noch nicht da, aber da kann der Club nichts dafür. Ich hoffe man sieht sie dann am nächsten Dienstag in Romanshorn.

    • StaatsfeindNr.1 hat einen neuen Beitrag "Saison 20/21" geschrieben. 30.07.2020

      467/500 man ist auf der Zielgeraden!

Empfänger
StaatsfeindNr.1
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz