[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
HCT_Ultra
Beiträge: 64 | Zuletzt Online: 17.10.2019
Registriert am:
09.05.2017
Geschlecht
keine Angabe
    • HCT_Ultra hat einen neuen Beitrag "Presseartikel über den HCT" geschrieben. 14.10.2019

      HCT in Weinfelden: Mit dem Team auf dem Eis gewinnt auch der Fan in der Halle

      Monika Wick 13.10.2019, 17:20 Uhr

      Noch dreht die Eisputzmaschine in aller Ruhe ihre Runden auf dem Spielfeld in der Güttingersreuti. Bis zum Anpfiff des Swiss-League-Matchs dauert es noch einige Minuten. Nichtsdestotrotz herrscht in der Eishalle bereits eine ausgelassene Stimmung. Dabei bleibt fast unbemerkt, dass die Westschweizer Mannschaft die Eisfläche betritt.

      Ganz anders ist es, als die Thurgauer Mannschaft publikumswirksam aus dem Mund eines riesigen, aufblasbaren Tigers gleitet.

      «Gäbet äs H, gäbet äs C, gäbet äs T»

      tönt es aus den Lautsprechern. Fortan werden die Aktivitäten auf dem Spielfeld genauestens beobachtet und auch bewertet.

      «Was isch denn jetzt scho wieder?», kommentiert ein Zuschauer, als der Schiedsrichter pfeift. Joel Scheidegger fängt wegen Beinstellens eine zweiminütige Strafe ein. Diese Entscheidung scheinen einige Fans nicht ganz nachvollziehen zu können. Bei Fehlern der gegnerischen Mannschaft sind sie weniger nachsichtig und rufen immer wieder «Use, use, use!».

      Hoffen auf mehr Publikum dank Werbung

      Unter den Fans sind Marco Zimmermann und Nicolas Isler. Die beiden Männer aus Weinfelden besuchen nicht nur Heimspiele ihrer Leuen, sondern reisen ihnen nach Möglichkeit auch zu Auswärtsspielen nach.

      «Beim Eishockey gefallen mir die Leidenschaft, der Kampf, die Schnelligkeit und die Emotionen»

      sagt Zimmermann. «Etwas mehr Präsenz dürften sie schon zeigen, die fehlt manchmal», relativiert Nicolas Isler. Dem Veranstalter empfehlen die beiden Männer etwas offensiver Werbung für die Matches zu machen, um mehr Publikum anzulocken. Am Samstag sind 1192 Zuschauer in der Halle, viele Plätze bleiben leer.

      «Allez, allez, allez, HCT! Allez, allez, allez, schüss es Goal!», fordern die Fans zu Beginn des zweiten Drittels. Ihr Wunsch wird bereits nach 97 Sekunden mit dem ersten und einzigen Tor des Matches erfüllt. Neben Jubelrufen bedanken sich die Fans mit «Jolololo, grüen, wiis und gääl»-Gesängen.

      Fanclub organisiert Banner und Choreografie

      Koordiniert werden die verschiedenen Rufe und Gesänge von Fabian Helfenberger am Megafon. «Ich gehöre dem aktivsten Fan-Club an, den <East-Amigos>. Wir organisieren Choreografien, Banner oder Auswärtsfahrten und unterstützen so unser Team», erklärt er.

      Frauen sind unter den Zuschauern in der Unterzahl. Unter ihnen ist Desirée Müller. Die Müllheimerin spielt selber Eishockey beim SC Weinfelden. «Männer dürfen checken, wir nicht. Zudem ist ihr Tempo schneller», vergleicht sie und fügt lachend an:

      «Ich schaue lieber Männer-Eishockey.»

      Besonders turbulent wird es rund eine Minute vor dem Abpfiff. Mit sechs Feldspielern versucht der HC La Chaux-de-Fonds erfolglos den Ausgleich zu erreichen. Die Fans des HC Thurgau freut’s – hörbar!

    • HCT_Ultra hat das Thema "Paul Kaiser" erstellt. 14.05.2019

    • HCT_Ultra hat einen neuen Beitrag "Kader 19/20" geschrieben. 29.03.2019

      Gemäss dem Zeitungsbericht haben Rattaggi und Arnold keinen neuen Vertrag erhalten. Finde dies geht so in Ordnung. Vorallem Arnold konnte die letzten beiden Saisons, nicht an seine vorherigen Leistungen anknüpfen.

      Von den Spielern mit welchen noch verhandelt wird (Bertsche, Sami, Bahar, Brändli, Ryan und Wydo) würde ich persönlich nur Bahar, Brändli und Wydo (falls irgendwie möglich) behalten.

      Was mich allerdings sehr erstaunt ist, dass man nur noch 1 Verteidiger und 1 Stürmer mit einer CH-Lizenz holen möchte. Das die Offensive unsere grosse Schwäche (inkl. Powerplay) war, ist ja nun wirklich offensichtlich. Da sollte man etwas mehr investieren und ich denke man kann davon ausgehen, dass nach einer solchen erfolgreichen Saison etwas mehr finanzielle Möglichkeiten vorhanden sind. Wir hatten in dieser Saison das Glück, dass Rapperswil ein sehr grosses Kader hatte und man kann wohl davon ausgehen, dass wir nächste Saison nicht mehr die gleiche Menge von Spielern aus Rapperswil bekommen werden.

      Auch betreffend Spielstil wäre es wohl von Vorteil man würde in die Offensive investieren, denn mit Milo geht sehr viel Spektakel und Geschwindigkeit verloren. Und abgesehen davon, schätze ich den aktuellen Spielstil eher als unspektakulär ein und es wäre auch für den Zuschaueraufmarsch besser, wenn man spektakuläres und mitreissendes Eishockey zeigen würde, die Defensive/Goalies um hinten aufzupassen haben wir ja.

      Nun ja die Sommerpause ist lange und evtl. geht ja noch etwas auf der Sponsorenseite.

    • HCT_Ultra hat einen neuen Beitrag "Playoffs 2019" geschrieben. 10.03.2019

      Zitat von Ostwind 2 im Beitrag #70
      Erstmals Gratulation an die Jungs zum Halbfinal Einzug, was für eine Saison was für eine Aufopfernde Leistung der Mannschaft einfach nur Super.
      Aber ich habe auch Kritik nicht an der Mannschaft sondern am drum herum
      Ich begleite denn HCT seit der anfangs Zeit, also 30 Jahre.
      Der HCT hatte immer tolle Fans, natürlich auch jetzt, aber wie sich gewisse Fans verhalten ist eine Katastrophe.
      Ich war gestern mit im Car nach Ajoie aber die Organisation ist ja eine Absolut schlimm, haben die Leute die das Organisieren überhaupt Ahnung davon? Wahrscheinlich dieselben die während und um und nach den Spielen eine riesen Fresse verführen.
      Man bekommt bei der Anmeldung weder eine Bestätigungmail noch sonst irgendwas, das wir gestern mal einigermassen pünktlich waren, war ja gerade noch alles, davon war die anderen spiele in Ajoie nicht zu denken. Wie gesagt keine Ahnung wie lange man nach Ajoie fährt. Vielleicht wäre besser der oder die, würden den Job jemandem übergeben der Ahnung davon hat.
      Dan diese Leute aus dem Fanclub die wie ich bereits gesagt habe, eine riesen fresse haben, einer davon der öfters mal am Megaphone ist der, der gestern am Megaphone ist der geht ja noch. Aber der andere geht gar nicht, denn sollte man dringend dort raus nehmen, ansonsten wird der Ruf der Fanclubs und der Fans nur noch schlechter. Die Aufspielerei die der Mensch hat, schrecklich, er hat glaube ich das Gefühl er sei der Grösste schlimm der Typ, und dann gibt er noch so grosskotzig an das er überall gratis dabei sein kann. Da Frag ich mich wo sind die Verantwortlichen des HCT die das zu lassen.
      Wo wir beim nächsten Punkt sind. Kaum hat der Verein Erfolg schau er da kommen unsere zwei Fandelegierte an die Spiele, die man die ganze Saison nie oder kaum gesehen hat.
      Dass man bei Erfolg viele sogenannte Schönwetter Fans hat, ist ja klar.
      Aber Fandelegierte sollten mit einem guten Beispiel voran gehen, die ganze Saison, und nicht erst im Spiel 6 u. 7. In den Playoff wenn der Erfolg ruft. Schrecklich und der Verein schaut zu schrecklich.
      Dann noch zu unserem sogenaten Sicherheitsdienst. Was ist das für ein Haufen?
      Ein wenig den grossenmacker zu spielen? Und wenn’s zur Sache geht blöd daneben stehen, und zu sehen
      Wie gestern Abend im Stadion als Feuerwerk gezündet wird, und der Sicherheitsdienst übrigens auch Sicherheitschef nur zu geschaut hat, und nichts unternommen hat. Womöglich dies noch für gut befunden haben. Oder hat den eigenen Sicherheitsdienst Angst vor denn eigenen Fans. Da frag ich mich ob die richtigen Leute im Dienst sind. übrigens auch die Fandellegierte haben nichts unternommen.
      Ich habe nichts gegen Feuerwerk wahre, aber bestimmt nicht im Stadion.
      Und das Niemand was Unternommen hat ist fast oder genau so schlimm.

      Dann noch eine Kritik an den Verein. Warum wurde eigentlich das Dörfli geschlossen, bzw. Warum nicht geöffnet als der Car mit den Fans an gekommen ist? Der HCT hätte Geld verdienen können, scheinbar kein Interesse zum Geld verdienen. Lieber wieder rum heulen wir haben zu wenig Geld.
      Vielleicht hätte ja auch der Mann mit der grossen fresse was unternehmen können. Aber eine grosse Fresse verführen ist einfacher. Ich habe Fertig!

      Viel Spass im Halbfinale



      Gerne nehmen wir eine konstruktive Kritik mit Name + Vorname unter hctfancar@gmail.com entgegen. Für konstruktive Kritik haben wir immer ein offenes Ohr. Aber von dieser anonymen (vermummten) Kritik möchten wir uns distanzieren, da bei uns jede eingegangene Anmeldung mit einer Bestätigung, innerhalb ca. 1h beantwortet wird.

      Wir sind gespannt von dir zu hören, damit wir wissen wo der allfällige Fehler lag.

      Wir möchten uns an dieser Stelle auch bei allen Car-Mitfahrer für die durchs Band dankbaren, positiven und wertschätzenden Rückmeldungen bedanken.

      Und übrigens hat der von Dir so zu Unrecht kritisierte Fanclub möglich gemacht, dass das Dörfli doch noch die Türen geöffnet hat, nach Ankunft des Teams.

      So nun geht es heute nach La Chaux-de-Fonds und unser nächstes Ziel sollte der Final sein. Denn wer Ajoie besiegt, kann jeden besiegen!

      ZÄME IN FINAL!!!

    • HCT_Ultra hat einen neuen Beitrag "Kader 18/19" geschrieben. 04.11.2018

      Zitat von Green Witness im Beitrag #253
      Ein Blick auf die Tabelle lügt nicht.
      Anhand der erhaltenen Tore steht man in der NLB auf Rang 6. Anhand der geschossenen auf Rang Acht.
      Der aktuelle Tabellenplatz 7 stimmt statistisch.

      Nonsens wenn es Fans gibt beim HCT die denken man attackiere diese Saison in der NLB irgendwelche Spitzenplätze an
      der Sonne. Realistisch ist die magische 7ben. Maximal 6. Weiter so HCT.



      Nun ja, das offizielle Ziel ist Platz 4 - 6 und Playoffhalbfinal. Alles andere ist unter den Erwartungen. Diese Ziel machen nicht die Fans, diese Ziele geben die Führungspersonen im Verein vor. Wenn solche Ziele rausgegeben werden, dann steigen, und das darf auch so sein, die Erwartungen der Fans.

    • HCT_Ultra hat einen neuen Beitrag "23. & 26. Okt.2018: HCT - Zürcher" geschrieben. 27.10.2018

      Es hat richtig Spass gemacht nach dem Spiel in die Gesichter der Spieler zu schauen. Aber alles in allem ein Pflichtsieg gegen sehr sehr sehr schwaches Winterthur. Nun muss man den Sieg am Sonntag gegen Langenthal bestätigen, denn wer vorne mitspielen möchte muss auch Langenthal schlagen, vorallem da es nicht mehr das starke Langenthal aus vergangener Zeit ist.

      Für die Carfahrt am Sonntag fehlen noch 3 Anmeldungen, dass wir für 25.-/Person fahren können und auch nur noch 13 bis wir für 20.-/Person fahren können. Also meldet euch an, denn ein Auswärtsspiel inkl. Fahrt für 20.- gibt es wohl nicht so schnell wieder!

    • HCT_Ultra hat einen neuen Beitrag "23. & 26. Okt.2018: HCT - Zürcher" geschrieben. 26.10.2018

      Alles andere als 3 Punkte werden heute nicht akzeptiert! Bei einer Niederlage hätte man aus den letzten 19 Spielen (inkl. Vorbereitung & Cup) 3 gewonnen und ganze 16 verloren. Da müsste man dann endgültig handeln, denn ich kann mich nicht erinnern wann wir das letzte Mal so schlecht dran gewesen sind. So viel verlieren hat nichts mit unglücklichen Niederlagen zu tun sondern mit fehlender Weiterentwicklung und Lernfähigkeit.

      Es sei eine bessere Mannschaft als letzte Saison, man habe eine der besten Defensive der Liga, man will Vorne mitspielen und in den Halbfinal kommen.

      Wenn man solche Ziele herrausgibt, dann muss man sich auch nicht wundern wenn die Fans unzufrieden sind, weil man dann ja auch etwas erwarten kann und nicht mehr nur zufrieden sein kann, wenn die Spieler gekämpft und geschossen haben. Diese Zeiten sind vorbei, nun müssen die Resultate stimmen und auch Punkte geholt werden. Gegen Teams wie Winti, GCK, Zug und Biasca ist alles andere als 3 Punkte nicht zufriedenstellend!

      Wir Fans stehen heute Abend unseren Mann und unterstützen die Mannschaft und feiern hoffentlich am Schluss zusammen den hoffentlich erlösenden Derbysieg.

      Bei einer Niederlage muss es dann endlich bei allen fertig sein mit der Schönrederei.

    • HCT_Ultra hat einen neuen Beitrag "09.10.2018: EHC Olten - HC Thurgau" geschrieben. 10.10.2018

      Zitat von Remo im Beitrag #7


      P.S. Wenn diese so weiterspielen, stehen sie bald auf der Wunschliste der Oltner(-fans) für nächste Saison....




      Nun ja Remo, ein bisschen neidisch sind sie jetzt schon

      2 Kommentare aus dem Olten-Forum:

      - "Wenn man sah, was wydo für ein zug aufs tor hat.... Dann sagte mir eine innere stimme, genau solche ausländer müsste man haben."'

      - "Auf dem Ausländer Position hat der HCT wieder ein geiles Duo, wie machen die das? Nur eine glückliche Hand?"

      Bei Wydo liegt es wohl an der WEGA, denn erst seit dem WEGA-Wochenende blüht er so richtig auf. Der WEGA-Besuch sollte wohl in Zukunft als Pflicht für neue Spieler gelten.

    • HCT_Ultra hat einen neuen Beitrag "Carfahrt nach Olten 09.10.2018" geschrieben. 08.10.2018

      Die Carfahrt musste leider wegen enttäuschend weniger Anmeldungen abgesagt werden. Nächste Carfahrt am 28.10.18 nach Langenthal.

    • HCT_Ultra hat einen neuen Beitrag "22.09.2018: EHC Kloten - HC Thurgau" geschrieben. 20.09.2018

      Zitat von dzzone_93 im Beitrag #2
      Weis jemand hier wie es mit der Parkplatz Situation aussehen würde in der Swiss Arena?


      Direkt beim Stadion gibt es keine Parkplätze, der nächste Parkplatz ist meines Wissens beim Bahnhof und an den Strassen rund um den Bahnhof. Da diese aber vermutlich schnell besetzt sind gibt es dann nur noch Parkplätze mit einem Fussmarsch von über 20min.

      Deshalb am besten mit dem Zug mitkommen.

    • HCT_Ultra hat einen neuen Beitrag "CUP: 18.09.2018: HC Thurgau - HC Ambri-Piotta" geschrieben. 19.09.2018

      +++ Aeberhard: Ich sah in bereits in der Vorbereitung als den stärkeren Torhüter und dies hat sich gestern bestätigt. Er strahlt diese Ruhe und Sicherheit aus, die bis auf die Tribüne zu spüren ist. Auch weiss er, was er mit der Scheibe hinter dem Tor machen kann. Tippe darauf dass er mehr Spiele als Schwendener absolvieren wird.

      ++ Stimmung: Trotz der nicht so zahlreich erschienenen Zuschauer war die Stimmung Cupwürdig. Auch beim 0:5 wurde unsere Mannschaft immernoch unterstützt, so wie es sich im Thurgau gehört.

      + Fondue: Leider sah ich am Spiel keine positiven Punkte mehr, deshalb gehe ich kurz zum kulinarischen Teil über. Ich durfte gestern das erste Mal das Strähl-Fondue geniessen und es ist um einiges besser als das Tilsiter-Fondue, nun hat es auch die Bezeichnung "Fondue" verdient und ist keine "wässrige Käsesuppe ohne Geschmack die man am besten mit einem Löffel isst" mehr. Definitiv eine Aufwertung.

      - Zuschauerzahl: Wenn man den Chor und die Mitarbeiter der Versicherung von der Zuschauerzahl wegnimmt, dann hatte es gestern weniger Zuschauer als gegen Winterthur. Es ist für mich nicht klar, an was das liegt denn es war ja Ambri, ein Traditionsverein, der auch viele Anhänger in der Ostschweiz und dem nahen angrenzenden Ausland hat. Wurde vlt. zu wenig Werbung gemacht? War es die Niederlage am Samstag? Oder liegt es daran, dass es unter der Woche stattgefunden hat?
      Ich bin allgemein der Meinung, dass die Cup-Spiele am Wochenende stattfinden müssten, weil das bringt den unterklassigen Clubs noch mehr Einnahmen, da die Leute auch noch länger rund ums Stadion verweilen und man auch mit Kindern ohne Probleme zu den Spielen kann. Aber dann würde man ja die unterklassigen Clubs unterstützen, was ja nicht im Sinne aller A-Clubs ist.

      -- Offensive: Chancenauswertung miserabel, bzw. garnicht vorhanden. Das Positive ist, das wir zu Chancen kommen und es zum Glück "nur" an der Effizienz liegt. Aber wenn ein Spieler bei einem Penalty kläglich daneben schiesst und ein anderer das leere Tor aus 2m nicht trifft, dann liegt es daran dass sie zu viel überlegen und es zu schön machen wollen.
      Die beste Therapie wäre, wenn am Samstag die Scheiben reinfallen würden und auch die Ausländer skoren könnten, dann sollte der Knoten hoffentlich geplatzt sein.

      --- Schwendener: Wie wäre es wohl rausgekommen, wenn Aeberhard von Anfang an im Tor gestanden wäre? Das erste Tor geht ganz klar auf Schwendis Kappe. Und auch bei den anderen Toren war er nicht gerade unschuldig. Jedesmal wenn Schwendener hinter dem Tor die Scheibe stoppen will, wird es gefährlich und dies war bereits die letzte Saison so. Dies sind Dinge welche man trainieren kann oder ansonsten besser sein lässt. Mit einem unsicheren Torhüter, nützt einem auch eine der besten Defensive der Liga die wir haben nichts.

      Nun hoffen wir am Samstag auf Besserung und ich wünsche mir, dass Aeberhard von Anfang an im Tor steht, denn Schwendi hat 2 Chancen erhalten und diese aus meiner Sicht nicht genützt.

      Wir würden uns auch über zahlreiches Erscheinen vor Ort freuen. Wir werden in Weinfelden den Zug um 15.58 auf Gleis 3 nehmen, in Winterthur umsteigen und dann vom Bahnhof Kloten mit einem Marsch zur Swiss-Arena laufen.

    • HCT_Ultra hat einen neuen Beitrag "SAISONSTART: 15.09.2018: HC Thurgau - EHC Züri Nordost" geschrieben. 18.09.2018

      Zitat von Green Witness im Beitrag #12
      Selbstverständlich gibts auch Bereiche die auf Missverständiss stossen. Z.B. die Eröffnung der Stadionbeiz. Die Kritik in dieser Richtung verstehe ich vollends. Dort sind Gäste die nicht in den letzten 10 Minuten vor Spielbeginn ins Stadion stürmen.
      Naja Sportsbar mit 2 Fernsehbildschirmen? Döggelikasten?.......

      Ich weiss nur eines. Da hat man bei langjährigen Stammpublikum in gehobener Altersklasse sehr viel Goodwill eingebüßt.



      Wie kann man denn etwas kritisieren, dass es noch garnicht gibt? Was wird denn überhaupt kritisiert?

    • HCT_Ultra hat einen neuen Beitrag "CUP: 18.09.2018: HC Thurgau - HC Ambri-Piotta" geschrieben. 17.09.2018

      Es stimmt mich positiv, dass die Effizienz mehr oder weniger unser einziges Problem ist.

      Morgen wäre ein guter Zeitpunkt den Knoten platzen zu lassen.
      Und es kommt dazu, dass Ambris Siegeshymne "La Montanara" bereits vor dem Spiel gesungen wird. Was ich persönlich jedenfall einen völligen Schwachsinn finde, wenn man schon froh ist einen Traditionsverein in der Gütti auf Besuch zu haben, dann soll man sich auch an Traditionen halten und "La Montanara" nur bei einem allfälligen (unwahrscheinlichen ) Sieg von Ambri singen lassen.

      Ich tippe auf ein 4:3 nach Verlängerung, wir werden jedoch bis zur 55. Min mit 1:3 im Rückstand sein.

      Zuschauer: über 2'000

Empfänger
HCT_Ultra
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen