Seite 1 von 18
#1 Kader 18/19 von dzzone_93 10.12.2017 12:29

avatar

Gibt es schon Gerüchte zu Verlängerungen oder Neuverpflichtungen?
Bei den anderen Teams wird fleissig verlängert.
Persönlich würde ich mir Wünschen das mit Spiller und Milo verlängert wird. Hoffentlich habe ich in der Auflistung niemanden vergessen.

Torhüter:
#92 Janick Schwendener 18/19
#74 Tim Bertsche 18/19

Defensive:
#51 Parati Patrick 18/19 + Option
#33 David Wildhaber 18/19

Offensive:
#4 Brändli Patrick 18/19
#83 Arnold Eric 18/19
#11 Lars Neher 18/19
#21 Rattaggi David 18/19

#2 RE: Kader 18/19 von tgfan 10.12.2017 15:43

avatar

Die Gespräche beginnen jetzt. Unterschrieben ist noch kein neuer Vertrag.

#3 RE: Kader 18/19 von Green Witness 10.12.2017 18:45

Der Fluch des Erfolgs weckt Begierden. Gerade auch bei einem HCT der junge Talente auch fördert. Ihnen eine Chance gibt.
Tallente wie Spiller, Arnold, Neher hat man ziehen lassen bei der Konkurrenz. Beim HCT blühen die Jungs auf. Das beim HCT keiner zum Millionär wird
wissen wir. Aber der HCT hat sehr viel zu bieten. Im Umfeld kann sich ein Spieler entwickeln ohne das er gleich in Frage gestellt wird.

Hockeysport ist ein hartes business unterschiedlicher Interessen. Geld spielt da absolut eine Rolle.

Das man nicht über Jahre jedes Tallent beim HCT halten kann ist logisch. Wichtig sind Integrationspersonen in der Mannschaft die den HCT verkörpern und die Knochen hinhalten.
So ein Junge ist z.B. ein Toms Andersons.

Schlüsselpositionen:

Schwendener hat seine Karriere eindrücklich neu lanciert. 2-Jahres Verträge sind da schnell Nonsens mit finanzieller und sportlicher besserer Perspektive.

Söldner: Die beiden Canucks passen ins Team. Die jeweiligen Manager sowie auch die Spieler sollten erkennen das es noch Zeit braucht um für die ganz grossen Dinger gerüstet zu sein.
Für die DEL beide zu filigran. Beide sind noch jung. Sie sollten die Option HCT auch nächste Saison ziehen falls in der Planung des HCT. Ansonsten interessant ist ein Hayes von den GCK Lions falls finanzierbar.

Schlussendlich muss die Mischung stimmen. Finanzierbare Mischung bitte. Sie stimmt aktuell.

#4 RE: Kader 18/19 von Möhl 11.12.2017 11:58

avatar

Klar: Milo, Spiller, Toms und Brunner müssen bleiben, da sind sich die HCT-Fans einig. Auf diesen Spielern könnte man was aufbauen, das in 2-3 Jahren Grosses erreichen könnte. Bahar gehört eh zum Inventar. Auch Küng und Moser würde ich gerne weiterhin hier sehen, die können was, auch wenn die sich natürlich noch verbessern können. Jaedon müsste man auch versuchen zu halten, der ist erst 22 und reisst das Spiel bereits fast im Alleingang. Unglaublich stark am Stock und dazu fleissig am skoren. Der wird aber wohl auch noch andere Angebote haben... Cam ist ein wenig abgetaucht in den letzten Spielen. Momentan kann er den Import-Status nicht rechtfertigen. Hoffentlich kommt dies wieder, den er hat auch schon gezeigt, was er kann. Schwendi hat zum Glück noch einen Vertrag. Sicherheitshalber könnte man ihn ans Tor festketten .

#5 RE: Kader 18/19 von pucky 11.12.2017 13:19

avatar

Bin nicht sooo nah dran - wer ist milo?

#6 RE: Kader 18/19 von tgfan 11.12.2017 13:23

avatar

Michael Loosli = MiLo

#7 RE: Kader 18/19 von Lum 11.12.2017 14:58

avatar

Zitat von Möhl im Beitrag #4
Jaedon müsste man auch versuchen zu halten, der ist erst 22 und reisst das Spiel bereits fast im Alleingang. Unglaublich stark am Stock und dazu fleissig am skoren. Der wird aber wohl auch noch andere Angebote haben...


Kann mir auch kaum vorstellen, dass der HCT Jaedon's längerfristiges Ziel ist. Er ist nicht der typische Europa Söldner. Er hat das Junioren Hockey erst gerade hinter sich gelassen, und mit seinem Talent kann er wohl auch bald in einer Topliga mittun. Aber wer weiss, er scheint sich ja ziemlich wohl zu fühlen beim HCT. Vielleicht hängt er noch ein Jahr dran. Dann können die Grosseltern nochmals mit den EA auf Tour gehen

#8 RE: Kader 18/19 von ruggero10 12.12.2017 19:40

Mit den genannten Spielern wird fast der ganze Kader erwähnt und für mich wäre es auch sinnvoll, den Kern so zusammen zu halten und punktuell mit 2-3 Verstärkungen noch mehr
in die Breite zu ziehen. Für Kindschi, der nächste Saison vermutlich wieder beim HCD auflaufen wird, wäre ein adäquater CH Verteidiger als Ersatz mein Wunsch.
Jay zu halten wäre, auch wenn ich ihn am Anfang stark kritisiert habe, erfreulich. Bei Cam werden wohl die nächsten Wochen entscheiden, ausser man will seine
Mannschaftsdienlichkeit, die manchmal etwas in Vergessenheit gerät, mit einer weiteren Saison belohnen, was wiederum ins Bild passen würde. Und, sicherlich eine
finanzierbare Möglichkeit und dem Wissen, was man an ihm hat. Das hat er ja auch schon in gewissen Situationen angedeutet.....
Erfreuen würde mich auch eine weitere Saison mit Stony. Die beiden jungen an seiner Seite scheinen ihn zu beflügeln und beim Spiel gegen Olten, auch wenn es keine Punkte fürs Team
gab, hat er in der einen oder anderen Szene sein grosses Kämpferherz und seine Spielintelligenz angedeutet.
Wie heisst es oft am Schluss, wir werden sehen........

#9 RE: Kader 18/19 von Green Witness 12.12.2017 19:50

Die NLB der Schweiz ist international kompetitiv. Jahr für Jahr immer mehr. Den Vergleich mit anderen Ländern muss man je länger je mehr nicht mehr scheuen. Manch Spieler und Tallent aus der AHL oder EHCL von Übersee ist in Europa gewaltig abgestunken.

Beim HCT hat man mit Jeadon und Cam ins Schwarze getroffen. Beides Tallente denen man eine Chance gibt sich in Europa vorzustellen. Beim HCT stimmt die Mischung. Die Breite.
Devos/Hazen....Campell/Tschannen/Kelly...Aulin, Knelsen....bei den Top Teams.

2 Top Ausländer und ein top Torhüter sind Erfolgsgaranten wenn man in der Mannschaft eine gesunde Mischung findet.

Wenn ein Hayes von den GCK Lions finanzierbar ist dann muss der nächste Saison im Fokus der Planung stehen im Bereich der Söldner.

Gewisse junge Spieler wird man kaum halten können beim HCT. Da werden schlicht die finanziellen Möglichkeiten fehlen.

Der HCT ist in der NLB ein Sprungbrett für Tallente. Finde das supper. Das big thing darf man nicht erwarten. Aber dennoch......

Unser HCT ist seit Jahren endlich mittendrinn statt nur dabei.

#10 RE: Kader 18/19 von dzzone_93 30.12.2017 16:15

avatar

Muss ich mir Sorgen machen, dass noch keine Verträge verlängert worden sind?

#11 RE: Kader 18/19 von Green Witness 30.12.2017 20:26

Denke der HCT ist diesbezüglich in einer einigermaßen komfortablen Lage. Im Gerüst hat man Verträge die eigentlich auch nächste Saison noch
Gültigkeit hätten. Gewisse Spieler beim HCT sind für NLB Vereine sicherlich interessant. Kaum die ältere Garde. Kaum die 2 Canucks. Denke mal das man
Verträge die auslaufen gerade bei älteren Spielern nicht mehr unbedingt verlängern wirt. Beim HCT fängt das aber schon ab ca 23-25 Jahren an.

Dani Steiner war ein cooles Experiment. Auslaufmodelle. Mit alternden Stars bewegt man kaum noch Berge. Solch Pfefferkörner wie El Assouie bringen den
HCT weiter.

#12 RE: Kader 18/19 von monster 05.01.2018 15:34

avatar

Langsam dürften die ersten Vertragsverlängerungen oder Neuzuzüge bekannt gegeben werden. Es ist so verdächtig ruhig und ich habe das Gefühl das Spieler wie Andersons oder Spiller bei anderen Vereinen auf der Einkaufsliste stehen.

#13 RE: Kader 18/19 von Möhl 05.01.2018 16:17

avatar

In dieser Saison sind irgendwie alle Klubs sehr spät dran. Sonst wurden die ersten Verlängerungen oder Wechsel bereits im Dezember getätigt. Nun hat es erst gerade begonnen. Gespräche und Angebote wurden allerdings garantiert schon früher getätigt. Dass der HCT gegenüber anderen Klubs finanziell einen schweren Stand hat, ist bekannt und macht die Sache nicht einfacher. So wird vielleicht der eine oder andere Spieler noch etwas pokern, was Verlängerungen oder Neuzuzüge weiter verzögert. Hier kann man nur hoffen, dass die Spieler andere Punkte mehr gewichten als "nur" Geld, z.B. Eiszeit, Teamgeist, ruhiges Umfeld, man ist nicht so abgelegen wie Visp, ChdF oder Ajoie, etc. Andere Spieler haben einen Wechsel im Nachhinein auch schon bereut (Namen dem Verfasser bekannt).

#14 RE: Kader 18/19 von Green Witness 06.01.2018 19:50

Wem viel gegeben wurde von dem wird viel gefordert und wem viel anvertraut wurde von dem wird umso mehr verlangt.
Auf irgendwelche Vertragspoker gerade mit Agenten von etwelchen HCT Spielern sollte man nicht eingehen Seitens des HCT.
Klar hat man beim HCT Schlüsselspieler, aber für jene ist der Sprung in die NLA utopisch. Ausser Toms Andersons sehe ich da
aktuell keinen Spieler der es in einem höher dotierten Team packen könnte. Er hat die Masse die viele Tänzer beim HCT im Sturm
noch nicht haben. Für die NLA reichts aber wohl kaum. Und in der NLB bei Spitzenteams droht schnell die 3 und 4 Linie.

Ein gesundes Grundgerüst steht jetzt schon. Wichtig ist das ein HCT finanzierbar ist. Die absolut oberste Maxime. Es gibt auslaufende
Verträge und auch sicherlich beim HCT interessante Anfragen von Spielern die beim HCT noch was reissen wollen. Das Kader ist endlich
breit aufgestellt. Schlussendlich ist der Hockeysport halt auch unterworfen einer knallharten Leistungskultur. Es wird Spieler geben mit denen
man beim HCT nicht mehr weiter planen wird. Wichtig sind die Schlüsselpositionen. Danach das Löwenrudel. Eine Mischung die sich zerreist
für das Hockey im Kanton Thurgau

und ja,

Altstars sind interessant fürs Marketing und Publicity. Weitergebracht haben sie den HCT sportlich selten.

#15 RE: Kader 18/19 von Green Witness 08.01.2018 19:17

Und ja, wer will da überhaupt noch zu Vereinen wie Olten wo der Baum permanent brennt jede Saison wenn man nicht eine Siegesserie an die andere reiht.
Alles Scheisse, Alles schlecht. Unglaublich. Diese Mannschaft steht trotz unglaublicher Verletztenmisere an der Tabellenspitze. Aber alle sind Schuld das man die
Liga nicht dominiert. 2, 3 Niederlagen und In Olten müssen alle wieder weg. Trainer sowieso, Spieler auch usw usw.

Das Problem dort ist das Publikum. Das Umfeld ist seit Jahren nicht das was dieser Verein eigentlich verdient hätte. Den die Resultate sind ja nicht schlecht. Das Gemotze jede Saison grösser.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen